Service Excellence im Pharma- und Medizintechnik-Vertrieb: Warum sich eine Unterstützung von Haus- und Fachärzten bei der Praxismanagement-Optimierung lohnt

Worum es geht

Die Unterstützung von Haus- und Fachärzten bei der Optimierung ihres Praxismanagements oder zur Identifizierung von Risikofaktoren der Praxisführung ist nach wie vor eine Servicelücke. Pharma- und Medizintechnik-Außendienstmitarbeiter können sie jedoch mit Hilfe eines einfach anzuwendenden, praxisbewährten Systems, dem Valetudo Check-up© „Praxismanagement“, schließen. Diese Beitrags-Serie vermittelt „Tipps von Anwendern des Check-ups für Anwender“ in Form von Einsatz-Erfahrungen, der Beantwortung häufig gestellter Fragen und der Vermittlung von Anregungen für die Arbeit mit dem Instrument.

Das Grundproblem vieler Ärzte

Haus- und Fachärzte beschäftigen sich zunehmend mit der Optimierung ihrer Praxisführung. Deutlich veränderte Patientenanforderungen, zunehmende Administration, aber auch härterer Wettbewerb und Kostensteigerungen sind Anlässe hierfür. Hinzu kommt: immer mehr Praxisinhaber würden gerne den täglich aufreibenden Arbeitsdruck und Überstunden reduzieren. Und natürlich veranlasst auch der Wandel im Gesundheitswesen sowie der Trend zur Digitalisierung der Praxisarbeit viele Teams mit einem funktionierenden Management, über dessen weitere Entwicklung nachzudenken.

Eine bislang ungenutzte Service-Lücke

Doch den meisten Ärzten fehlen Grundkenntnisse und / oder die Zeit, sich im Praxisbetrieb mit dieser Thematik intensiver zu beschäftigen, die Hilfe externer Berater ist den meisten Medizinern zu teuer. Kein Wunder also, dass in vielen Praxen weiterhin über hohen Arbeitsdruck, Hektik, Stress und unzufriedene Patienten geklagt wird. Das ist auch nicht verwunderlich, denn Haus- und Fachärzte setzen knapp die Hälfte der für einen reibungslos funktionierenden Praxisbetrieb notwendigen Regelungen, Verhaltensweisen und Instrumente nicht ein. Eine Unterstützung in diesem Bereich

  • legt nicht nur die Basis für eine spürbaren Arbeitsentlastung der Praxisteams, sondern
  • fördert auch – werden die Optimierungs-Vorschläge umgesetzt – die Qualität der Patientenversorgung und in der Folge die Zufriedenheit der Praxisbesucher,
  • steigert Produktivität und Effektivität und
  • trägt insgesamt zu einer Verbesserung des Praxisergebnisses bei.

Das Feedback für den Vertrieb besteht in einem deutlichen Kompetenz-Upgrade und in einer Intensivierung der Praxisbeziehungen.

5 in 1

Das in Zusammenarbeit mit Vertriebsmitarbeitern, Marketing und Medizinern entwickelte Valetudo Check-up©-System vereint gleich fünf Analyse-Module:

  • eine komplette Benchmarking-Analyse der Stärken, Schwächen, Bedrohungen und Chancen des Praxismanagements,
  • einen qualitativen Betriebsvergleich der in einer Praxis eingesetzten Regelungen und Instrumente der Praxisführung im Vergleich zu den Fachkollegen,
  • eine Mitarbeiterbefragung,
  • eine Patientenbefragung und
  • eine Optimierung-Analyse, die durchschnittlich 38 Verbesserungsmöglichkeiten identifiziert.

Individuelle Steuerung der Service-Intensität

Das System ist ohne Vorwissen und Schulung sofort einsetzbar, für eine Vorstellung in Arztpraxen werden gerade einmal zwei Minuten benötigt.

Wie intensiv der Valetudo Check-up© genutzt und wie viel Zeit investiert werden soll, bestimmt jeder Anwender für sich selbst, von einer einfachen Übermittlung der Expertise bis zu einer professionellen Beratung stehen alle Optionen offen.

Weiterführende Informationen

Kurz-Präsentation des Valetudo Check-up© „Praxismanagement“…

Leistungsübersicht und Preise…

©Klaus-Dieter Thill / IFABS

Diesen Beitrag zitieren

Thill, Klaus-Dieter: (Titel), IFABS: BENCHMARK!, (Publikations-Datum des Beitrags)

Bildnachweis

©IFABS Photo-Edition, erhältlich bei EYEEM und GETTY IMAGES