Ungenutzte Leistungs-Potenziale in der ambulanten Medizin: Was machen gut organisierte Arztpraxen anders?

Worum es geht

Landläufig wird in Arztkreisen davon ausgegangen, dass Kollegen, deren Praxisorganisation vorbildlich funktioniert, diesen Zustand kostenintensiv mit Hilfe von Beratern, Coaches und Seminaren erreicht haben. Doch das ist eine Fehleinschätzung.

Drei Unterschiede

Die Erfolge der Organisations-Best Practitioner beruhen auf einem simplen, mit „Bordmitteln“ realisierbarem Ansatz: sie kümmern sich systematisch im Team um die Organisation und sehen die Optimierung als Prozess. Das bedeutet im Detail:

  • systematisch: der Arbeitsalltag wird nicht – wie meist üblich – als gegeben akzeptiert, sondern grundsätzlich in allen Details im Hinblick auf ihre Eignung überprüft,
  • im Team: alle Mitarbeiterinnen und Ärzte besitzen die Motivation zu Veränderungen, sind selbst in die Überprüfung einbezogen und tauschen regelmäßig ihre Eindrücke, Erfahrungen und Anregungen vorbehaltlos aus,
  • prozessbezogen: die Organisationsentwicklung erfolgt im Wissen, dass nicht einmalige Veränderungen zu besseren Strukturen und Abläufen führen, sondern ein kontinuierliches Monitoring notwendig ist und dass auch Veränderungen stets in ihrer Eignung zu überprüfen sind.

Schnell zu professioneller Organisation

Werden die Anregungen der Patienten und die praxisinternen Erfahrungen bzw. Ideen konsequent erhoben und umgesetzt, lässt sich innerhalb eines Dreivierteljahres ein an die Praxisbelange adaptiertes, voll funktionsfähiges Organisationssystem ohne große Beeinträchtigung der täglichen Praxisarbeit implementieren.

Einfach optimieren.

Der Valetudo Check-up© „Praxismanagement“ für Haus- und Fachärzte mit Best Practice- und Fachgruppen-Benchmarking stellt – ohne die Notwendigkeit eines Vor-Ort-Beraters – alle für derartige Untersuchungen notwendigen Instrumente zur Verfügung und ermittelt durchschnittlich knapp 40 Verbesserungsmöglichkeiten für die Praxisarbeit.

©Klaus-Dieter Thill / IFABS

Diesen Beitrag zitieren

Thill, Klaus-Dieter: (Titel), IFABS: BENCHMARK!, (Publikations-Datum des Beitrags)

Bildnachweis

IFABS Photo-Edition, erhältlich bei EYEEM und GETTY IMAGES