Haus- und Fachärzte: Praxismanagement-Fitness durch native Betriebs-Entwicklung

Worum es geht

Was unterscheidet unternehmerisch orientierte Haus- und Fachärzte von ihren Kolleginnen und Kollegen? Es sind nicht die Größe der Praxen oder intensives Marketing, sondern die konsequente Anwendung professioneller Management-Methoden und -Instrumente.

Weiterlesen „Haus- und Fachärzte: Praxismanagement-Fitness durch native Betriebs-Entwicklung“

Unternehmerische Praxisführung: Warum Haus- und Fachärzte mit Positivität erfolgreicher sind

Worum es geht

Bei den Entwicklungs-Möglichkeiten des Praxismanagements bleibt ein Aspekt so gut wie unbeachtet: die Positivität. Ihr Fehlen als Praxis-Wert führt zu einer Vielzahl von Barrieren, die das aktivierbare Leistungspotenzial in jeder Hinsicht einschränken.

Weiterlesen „Unternehmerische Praxisführung: Warum Haus- und Fachärzte mit Positivität erfolgreicher sind“

Praxismanagement-Fitness: Wie leistungsfähig ist die Organisation?

Worum es geht

Neben der medizinischen und gesellschaftlichen Bedeutung ist Fitness im übertragenen Sinn auch für das Praxismanagement in Haus- und Facharztpraxen wichtig. Wird sie gezielt aufgebaut, entwickelt und überprüft, profitieren Praxis-Teams und Patienten gleichermaßen. Ein wesentlicher Fitness-Baustein ist dabei eine reibungslos funktionierende Aufbau- und Ablauforganisation.

Weiterlesen „Praxismanagement-Fitness: Wie leistungsfähig ist die Organisation?“

Unternehmerische Praxisführung: Mit Transparenz gegen Zeitverschwendung

Worum es geht

Teams, die nicht dem Prinzip der unternehmerischen Praxisführung folgen, arbeiten viel und lange, aber – wie Analysen zeigen – ineffizient. Klagen über dauerhaft zu hohen Arbeitsdruck und Zeitstress oder auch überlange Wartezeiten müsste es aber nicht geben.

Weiterlesen „Unternehmerische Praxisführung: Mit Transparenz gegen Zeitverschwendung“

Beispiel Pharma- und Medizintechnik-Anbieter: Ungenutzte Leistungspotenziale durch fehlende Positivität

Worum es geht

Auf der Suche nach Entwicklung-Möglichkeiten in Pharma- und Medizintechnik-Unternehmen bleibt ein Aspekt so gut wie unbeachtet: die Positivität. Ihr Fehlen als Unternehmens-Wert führt zu einer Vielzahl von Barrieren, die das aktivierbare Leistungspotenzial in jeder Hinsicht einschränken.

Weiterlesen „Beispiel Pharma- und Medizintechnik-Anbieter: Ungenutzte Leistungspotenziale durch fehlende Positivität“

Ausführliche Beratung, reibungslose Organisation und exzellenter Service: High Performance-Praxen zeigen den Standard, der in der ambulanten Medizin möglich ist

IFABS Unternehmerische Praxisführung

Die in Patienten-Befragungen ermittelte Kritik an der Arbeit von Haus- und fachärztlichen Praxisbetrieben konzentriert sich vor allem auf Arztgespräche im Twitter-Format, zu wenig Informationen, lange Wartezeiten, unkoordinierte Abläufe und eine gering ausgepägte Dienstleistungs-Orientierung. Doch bei gleichen Ausgangs-Voraussetzungen geht es auch anders. Ein Briefing Paper beschreibt, wie das in High Performance-Praxen (HPP) mit einfachen Mitteln funktioniert.

Unternehmerische Praxisführung: Wie gut ist die Organisations-Qualität in Haus- und Facharztpraxen?

IFABS Organisation Arztpraxis

Die Funktionalität der Praxisorganisation bestimmt maßgeblich die Möglichkeiten einer individuellen Patientenbetreuung, den wirtschaftlichen Praxiserfolg und die Arbeitsbedingungen des gesamten Praxisteams. Die Ergebnisse von Patientenbefragungen und die Beurteilungen in Arzt-Bewertungsportalen zeigen aber immer wieder, dass in Arztpraxen auf breiter Ebene Organisationsdefizite existieren. Ein Briefing Paper vermittelt einen Überblick zu den ärztlichen Fachgruppen.

Digitale Gesundheitsanwendungen: Warum Haus- und Fachärzte bei DIGA-Verordnungen die Zufriedenheit ihrer Patienten ermitteln müssen

Worum es geht

Neben dem administrativen Ablauf einer DIGA-Verordnung kommt es für Praxisinhaber vor allem darauf an, möglichst schnell einen Überblick zu erhalten, wie die von ihnen verschriebenen DIGA von den Patienten akzeptiert werden. Warum das notwendig ist, zeigt ein Fallbeispiel.

Weiterlesen „Digitale Gesundheitsanwendungen: Warum Haus- und Fachärzte bei DIGA-Verordnungen die Zufriedenheit ihrer Patienten ermitteln müssen“

Praxismanagement-Fitness: Wie leistungsfähig ist die Führung?

Worum es geht

Neben der medizinischen und gesellschaftlichen Bedeutung ist Fitness im übertragenen Sinn auch für das Praxismanagement in Haus- und Facharztpraxen wichtig. Wird sie gezielt aufgebaut, entwickelt und überprüft, profitieren Praxis-Teams und Patienten gleichermaßen. Ein wesentlicher Fitness-Baustein ist dabei eine professionelle Personalführung.

Weiterlesen „Praxismanagement-Fitness: Wie leistungsfähig ist die Führung?“

Transformation der Arbeit in Arztpraxen: In fünf Jahren liegt der Praxiswert von nicht vollständig digitalisierten Betrieben bei null

Worum es geht

Eine simple Fehlinterpretation des Begriffs „Digitalisierung“ trägt mit zu einer retardierten Transformation der ambulanten Medizin bei. Die Folgen sind dramatisch.

Weiterlesen „Transformation der Arbeit in Arztpraxen: In fünf Jahren liegt der Praxiswert von nicht vollständig digitalisierten Betrieben bei null“