Haus- und Fachärzte: Worst Routines gegen Best Practices austauschen

Worum es geht

Bei der persönlichen Ursachenanalyse für dauerhafte Stressbelastung sind für Haus- und Fachärzte vor allem auf äußere Einflüsse in Form von Bürokratisierung, gesundheitspolitische Regelungen oder gestiegene Patientenanforderungen für diese Situation verantwortlich. Doch ein Blick auf die Praxisorganisation zeigt, dass hier die wahre Ursache liegt.

Weiterlesen „Haus- und Fachärzte: Worst Routines gegen Best Practices austauschen“

Ungenutzte Potenziale in Arzt- und Zahnarztpraxen: Die Praxis-Philosophie

Worum es geht

Ein wichtiger, aber zu wenig genutzter Baustein der Praxisarbeit ist die Praxis-Philosophie. In ihr beschreiben Sie für Ihre Patienten die Ziele Ihrer Arbeit und das Selbstverständnis Ihres Teams. Das Vorhandensein und die Kommunikation eines solchen Praxis-Leitbildes, z. B. in Form eines Aushanges im Wartezimmer, unterstützt den professionellen Eindruck Ihres Praxisbetriebes und schafft Vertrauen. Ebenso wirkt sie nach innen und unterstützt den Zusammenhalt Ihres Teams.

Weiterlesen „Ungenutzte Potenziale in Arzt- und Zahnarztpraxen: Die Praxis-Philosophie“

Arzt- und Zahnarztpraxen: Führung ist Alltag

IFABS

Worum es geht

Ein von Ärzten(innen) und Zahnärzten (innen) viel zu wenig aktivierter Leistungsbereich ist das Potenzial ihrer Mitarbeiterinnen. Eine professionelle Personalführung – so belegen es Praxismanagement-Betriebsvergleiche – führt zu substanziellen Effizienz-, Produktivitäts- und Erfolgssteigerungen. Ein Aspekt ist hierbei, die „Alltäglichkeit der Führung“ zu berücksichtigen.

Weiterlesen „Arzt- und Zahnarztpraxen: Führung ist Alltag“

Arztpraxen: Ungenutzte Potenziale durch Praxismanagement-Insuffizienz

IFABS

Worum es geht

Die Klage ist nicht nur – einem alten Sprichwort zufolge – der Gruß des Kaufmanns, sondern auch der vieler Praxis-Teams. Beispielsweise zählt “Arbeitsdruck” zu den in Befragungen von Praxisinhabern und MFA bzw. ZFA am häufigsten genannter Begriffen, mit denen die Praxis-Situation gekennzeichnet wird. Ebenso ist der Wunsch nach mehr zeitlicher Dispositionsfreiheit fast schon ein „Evergreen“. Das Problem dabei ist, dass die meisten Teams über genügend Möglichkeiten verfügen, die sie beeinträchtigenden Faktoren zu beseitigen, sie werden jedoch nicht aktiv.

Weiterlesen „Arztpraxen: Ungenutzte Potenziale durch Praxismanagement-Insuffizienz“

Praxismanagement: „Wenn du es aufschiebst, versäumst du das Leben.“

IFABS

Worum es geht

Praxismanagement-Betriebsvergleiche zeigen, dass die Einstellung: „Das mache ich nachher, wenn Zeit ist!“ in Arztpraxen sowohl unter den Ärzten(innen) als auch unter den Mitarbeiterinnen weit verbreitet ist. Doch es existiert ein einfaches Vorgehen, um der Prokrastination und ihren negativen Folgen zu entgehen.

Weiterlesen „Praxismanagement: „Wenn du es aufschiebst, versäumst du das Leben.““

100 QuickTipps von Haus- und Fachärzten(innen) zur Praxisorganisation

Worum es geht

Unabhängig davon ob es Praxisinhabern und ihren Teams darum geht, akut den Arbeitsdruck zu senken, mittelfristig die Effizienz und die Patientenzufriedenheit zu steigern oder langfristig flexibel auf Veränderungen reagieren zu können und den Praxiserfolg zum sichern, stets ist die Praxisorganisation eine zentrale Stellgröße, diese Ziele auch umzusetzen. Hinzu kommt, dass der Grad ihrer Funktionalität für Patienten ein wichtiger Parameter zur Bewertung der Leistungsqualität von Arztpraxen geworden ist.

Weiterlesen „100 QuickTipps von Haus- und Fachärzten(innen) zur Praxisorganisation“

Best Practices des Praxismanagements: Stärkung durch Abwehr

Worum es geht

“Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.” (Seneca): Ärzte(innen), die ihre zeitlichen Freiräume ausbauen möchten, müssen u. a. auch lernen, Anforderungen von Mitarbeitern, Kollegen oder anderen Dritten, die nicht in diesen Rahmen passen, konsequent, aber diplomatisch mit einem „Nein“ abzulehnen.

Weiterlesen „Best Practices des Praxismanagements: Stärkung durch Abwehr“