Unternehmens-Erfolg: Von der Zusammenarbeit zu Teamwork-Excellence

Worum es geht

Eines der betriebswirtschaftlichen Grundprinzipien, das zu sicherer Zielerreichung und überdurchschnittlich guten Arbeitsergebnissen führt – nicht nur in Unternehmen, sondern auch in Institutionen, Verbänden oder Vereinen – ist eine exzellent funktionierende Teamarbeit. Sie gewährleistet – unabhängig davon, ob es sich um Projektgruppen, Abteilungen oder Business Units handelt – die Aktivierung der maximal möglichen Synergie aller am jeweiligen Arbeitsprozess Beteiligten. Dieser Teamwork Excellence-Zustand entsteht nicht automatisch, sondern ist das Resultat einer Reihe von Bestimmungsfaktoren, die zusammen den Best Practice-Standard der Teamarbeit bilden. Doch dessen Beachtung wird in vielen Unternehmen vernachlässigt.

Weiterlesen „Unternehmens-Erfolg: Von der Zusammenarbeit zu Teamwork-Excellence“

Zukunfts-Entwicklung der ambulanten Medizin: Der Schlüssel liegt in der Gegenwart

Worum es geht

Bei Betrachtungen zur Entwicklung der ambulanten Medizin wird von ärztlichen Interessenverbänden meist darauf hingewiesen, was Haus- und Fachärzte bislang schon alles tun, um die ambulante Medizin zukunftsfähig zu gestalten. Doch diese Aussage trifft nur zum Teil zu und verstellt den Blick für eine objektive Bewertung der Realität.

Weiterlesen „Zukunfts-Entwicklung der ambulanten Medizin: Der Schlüssel liegt in der Gegenwart“

Praxis-Organisation: Eine Diskrepanz mit Tragweite

Worum es geht

Eine reibungslos funktionierende Praxis-Organisation ist nicht nur der Garant für Produktivität und Effizienz, sondern vor allem für die Qualität der Patientenversorgung und natürlich auch für die Motivation der Mitarbeiter. Alle genannten Bereiche sind dabei eng miteinander verzahnt und bedingen einander.

Weiterlesen „Praxis-Organisation: Eine Diskrepanz mit Tragweite“

Ambulante Medizin: White Paper zum Thema „Praxismanagement-Insuffizienz“

IFABS

Worum es geht

Auf der Suche nach den Entwicklungs-Möglichkeiten und Zukunfts-Chancen der ambulanten Gesundheitsversorgung bleibt ein zentraler Ansatzpunkt und Gestaltungsparameter meist unberücksichtigt: das Praxismanagement. Doch um seine Qualität ist es gegenwärtig schlecht bestellt.

Weiterlesen „Ambulante Medizin: White Paper zum Thema „Praxismanagement-Insuffizienz““

Freizeit, Familie, Sicherheit: Wie Haus- und Fachärzte ihre persönlichen Ziele realisieren

Worum es geht

Die Verbindung der Praxistätigkeit mit der Realisierung persönlicher Ziele gewinnt für Haus- und Fachärzte einen immer größeren Stellenwert. Doch das gelingt aus einem entscheidenden, aber korrigierbarem Grund bislang nur unzureichend.

Weiterlesen „Freizeit, Familie, Sicherheit: Wie Haus- und Fachärzte ihre persönlichen Ziele realisieren“

Das ultimative Instrument für alle, die Haus- und Fachärzte beraten: Der Upstream Diagnostik-Scanner

Worum es geht

Anders als Handel und Industrie haben niedergelassene Ärzte kaum Erfahrungen mit externen Analysen und Beratungen zum Thema „Betriebsführung“. Da auch das notwendige Management-Wissen oft nur gering ausgeprägt ist, stellen entsprechende Projekte nicht nur für die Praxisinhaber, sondern auch für Beratungsunternehmen eine Herausforderung dar. Erfahrungen mit dem Ansatz der Upstream-Diagnostik (UD) zeigen jedoch, dass dieses Problem einfach lösbar ist.

Weiterlesen „Das ultimative Instrument für alle, die Haus- und Fachärzte beraten: Der Upstream Diagnostik-Scanner“

Warum für Haus- und Fachärzte ein Fachgruppen-Vergleich des Praxismanagements so wichtig ist

Worum es geht

Haus- und Fachärzte arbeiten bei ihrem Praxismanagement meist ohne jede Referenz zu den Arbeitsweisen in Betrieben der gleichen Fachgruppe. Hierdurch entgeht ihnen aber wichtiges Wissen über die eigene Leistungs-Qualität und ihre Marktposition. Der Reference-group Quality Score (RQS) schließt diese Lücke.

Weiterlesen „Warum für Haus- und Fachärzte ein Fachgruppen-Vergleich des Praxismanagements so wichtig ist“

Patientenzufriedenheit: Der Erkenntniswert der meisten Befragungen ist nur gering, aber optimierbar

Worum es geht

Werden Patientenbefragungen methodisch richtig durchgeführt, haben sie den Effekt von „kleinen Praxisanalysen und liefern nicht nur wichtige Informationen für die weitere Verbesserung der Patientenbetreuung, sondern auch für die strategische Betriebs-Entwicklung. Doch 2/3 der in Haus- und Facharzt-Praxen durchgeführten Untersuchungen liefern aufgrund ungeeigneter Befragungs-Konzepte, z. B. Schulnoten-Skalierungen, falsche Resultate, die keine zuverlässigen Schlussfolgerungen zulassen.

Weiterlesen „Patientenzufriedenheit: Der Erkenntniswert der meisten Befragungen ist nur gering, aber optimierbar“