Praxismanagement in Haus- und Facharztpraxen: Excellence is easy

IFABS

Worum es geht

Der Begriff der Excellence kann sich auf das von haus- und fachärztlichen Teams erreichte, von Patienten empfunden Qualitätsniveau der medizinischen Betreuung beziehen. Ebenso ist er aber auch als Ziel für die internen Voraussetzungen der Leistungs-Erbringung verwendbar. Entgegen allen Annahmen ist sein Erreichen mit einfachen Mitteln möglich.

Weiterlesen „Praxismanagement in Haus- und Facharztpraxen: Excellence is easy“

Betriebswirtschaftliches Praxismanagement: Hilfe zur Selbsthilfe

Worum es geht

„Ich bin Mediziner und kein Geschäftsmann!“: Niedergelassene Ärzte haben ein äußerst distantes Verhältnis zum Begriff „Betriebswirtschaft“. Das liegt vor allem an einem profunden Fehlverständnis, den die meisten assoziieren hiermit allein das Finanzmanagement („…darum kümmert sich mein Steuerberater…“), eine primär monetär motivierte Medizin und / oder Forderungen nach einer rigorosen Ökonomisierung des Gesundheitswesens. Insgesamt werden der Begriff und alles mit ihm Zusammenhängende abgelehnt. Ein Fehler.

Weiterlesen „Betriebswirtschaftliches Praxismanagement: Hilfe zur Selbsthilfe“

Haus- und Fachärzte: Erfolgreicher mit einem Peer-Group-Review „Praxismanagement“

Worum es geht

Das Peer-Review-Verfahren ist ein im Gesundheitswesen etablierter und anerkannter Ansatz. Trotz seines praxisgerichteten Nutzens hat es sich aber bislang nicht umfassend durchgesetzt. Zentrale Hinderungsgründe waren die nicht flächendeckende Verfügbarkeit geeigneter Peers und der hohe organisatorische Aufwand für die Umsetzung. Doch es geht auch einfacher.

Weiterlesen „Haus- und Fachärzte: Erfolgreicher mit einem Peer-Group-Review „Praxismanagement““

Best Practices für die Arztpraxis: Praxismanagement-Steuerung mit Kennziffern

Worum es geht

Praxisinhaber benötigen eine wirksame Strategie für das Management der Gesundheitsversorgung ihrer Patienten, die im Zeitablauf kontinuierlich überprüft und angepasst werden muss. Ohne entsprechende Kennziffern ist das nicht möglich.

Weiterlesen „Best Practices für die Arztpraxis: Praxismanagement-Steuerung mit Kennziffern“

Praxismanagement: Nur das Beste für die Organisation

IFABS

Worum es geht

Unabhängig davon ob es Praxisinhabern und ihren Teams darum geht, akut den Arbeitsdruck zu senken, mittelfristig die Effizienz und die Patientenzufriedenheit zu steigern oder langfristig flexibel auf Veränderungen reagieren zu können und den Praxiserfolg zum sichern, stets ist die Praxisorganisation eine zentrale Stellgröße, diese Ziele auch umzusetzen. Hinzu kommt, dass der Grad ihrer Funktionalität für Patienten ein wichtiger Parameter zur Bewertung der Leistungsqualität von Arztpraxen geworden ist. Weiterlesen „Praxismanagement: Nur das Beste für die Organisation“

Management in Haus- und Facharztpraxen: Stopp der täglichen Zeitverschwendung

IFABS

Worum es geht

Effizienz und Produktivität sind – wie Praxismanagement-Betriebsvergleiche und Arbeitsanalysen zeigen – in vielen Haus- und Facharztpraxen aufgrund von Fehljustierungen der Praxisführung nur unterdurchschnittlich ausgebildet. Hier liegt ein immenses Verbesserungs-Potenzial.

Weiterlesen „Management in Haus- und Facharztpraxen: Stopp der täglichen Zeitverschwendung“

Management in Großpraxen, MVZ und Zentren: Zu statisch, kaum dynamisch

Worum es geht

Die Erfolgsentwicklung von Großbetrieben im ambulanten Bereich hängt u. a. auch entscheidend von der dort existierenden Management-Qualität und ihrer systematischen Entwicklung ab. Doch viele Praxen, MVZ und Zentren sind durch ungenutzte Potenziale und ein statisches Management gekennzeichnet.

Weiterlesen „Management in Großpraxen, MVZ und Zentren: Zu statisch, kaum dynamisch“

Probleme in Haus- und Facharztpraxen: Nur selten eine Frage der äußeren Einflüsse?

Worum es geht

Die Anlässe für niedergelassene Ärzte zur Klage über ihre Arbeitsbedingungen sind vielfältig, lassen sich aber in der Formel: „Überdurchschnittliche Ressourcen-Belastung bei unterdurchschnittlicher Leistungs-Honorierung“ zusammenfassen. Viele der hierfür angeführten Gründe wie z. B. zunehmende Bürokratisierung oder gesteigerte Patientenansprüche treffen auch zu. Allerdings sind Ärzte – so zeigen Praxismanagement-Betriebsvergleiche – zu einem großen Teil für Art und Umfang der Belastungen in ihrem Arbeitsumfeld selbst verantwortlich.

Weiterlesen „Probleme in Haus- und Facharztpraxen: Nur selten eine Frage der äußeren Einflüsse?“

Praxismanagement: Warum Haus- und Fachärzte eine Benchmarking-Status quo-Bestimmung benötigen

Worum es geht

„Ich bin mit dem Erfolg meiner Praxis ganz zufrieden!“ Die meisten Ärzte beurteilen die Resultate ihrer Tätigkeit anhand persönlicher Einschätzungen, doch die isolierte Bewertung sagt nichts darüber aus, ob diese auch realistisch sind.

Weiterlesen „Praxismanagement: Warum Haus- und Fachärzte eine Benchmarking-Status quo-Bestimmung benötigen“