Selbstbehindernde Glaubenssätze: “Das haben wir immer so gemacht!“

Worum es geht

Glaubenssätze oder Dogmen sind feststehende verallgemeinernde Meinungen, die als uneingeschränkt richtig angesehen und deshalb auch nicht überprüft werden. Sie helfen bei der Orientierung, führen aber in die Irre, wenn sie mit der Realität nicht übereinstimmen, verstellen die Sicht auf ungenutzte Chancen und erschweren die Arbeit, da Fehljustierungen gar nicht erkannt werden können. Einer dieser die Teams in Haus-, Fach- und Zahnarztpraxen fehlleitenden Glaubenssätze lautet: „Das haben wir immer so gemacht!“

Weiterlesen „Selbstbehindernde Glaubenssätze: “Das haben wir immer so gemacht!““

Praxismanagement-Excellence: „The beginning is the most important part of the work.“ (Platon)

Worum es geht

In deutschen Arztpraxen liegt ein immenses Potenzial ungenutzter Verbesserungsmöglichkeiten brach, die die Arbeit einfacher, effizienter und produktiver gestalten, die Qualität der Patientenversorgung steigern und den Erfolg deutlich erhöhen können.

Weiterlesen „Praxismanagement-Excellence: „The beginning is the most important part of the work.“ (Platon)“

Mitarbeiter pro, Ärztinnen und Ärzte kontra: Teambesprechungen in Arzt- und Zahnarztpraxen

Worum es geht

Praxisbesprechungen sind für eine gut funktionierende Ablauforganisation unabdingbar. Doch nicht alle PraxisinhaberInnen sind dieser Meinung: nur etwa 30% der niedergelassenen Haus-, Fach und Zahnärztinnen bzw. -ärzte bzw. führen in ihren Praxen professionelle Team-Meetings durch.

Weiterlesen „Mitarbeiter pro, Ärztinnen und Ärzte kontra: Teambesprechungen in Arzt- und Zahnarztpraxen“

Praxisorganisation: Unter welcher Voraussetzung Online-Terminvereinbarungen der No-Show-Prävention dienen

Worum es geht

Wenn Patienten ohne Absage nicht zu ihrem Termin erscheinen, ist das nicht nur ärgerlich, sondern es entstehen auch Kosten. Manche Praxisinhaber meinen, dass die Now-Show-Rate durch das Angebot von Online-Terminen und automatisierten Terminerinnerungen deutlich gesenkt werden kann. Doch das funktioniert nur unter einer Voraussetzung.

Weiterlesen „Praxisorganisation: Unter welcher Voraussetzung Online-Terminvereinbarungen der No-Show-Prävention dienen“

Praxismanagement: Das Telefon-Outsourcing als strategische Option

Worum es geht

Das Telefon ist für Patienten nach wie vor das wichtigste Kommunikations-Instrument, um mit Arztpraxen in Kontakt zu treten. Doch viele Praxisteams sehen sich kaum noch in der Lage, das tägliche Aufkommen der Anrufe zu bewältigen. Strategisch kann es deshalb für einen Praxisbetrieb sinnvoll sein, das Telefon-Management auszugliedern.

Weiterlesen „Praxismanagement: Das Telefon-Outsourcing als strategische Option“

Haus- und Fachärzte: Zu mehr zeitlicher Selbstbestimmung durch Umdenken

IFABS

Worum es geht

Interviews mit Haus- und Fachärzten zeigen, dass Praxisinhaber mit ihrer Arbeit zwar grundsätzlich zufrieden sind, aber den Grad der Selbstbestimmung über das Verhältnis von Arbeits- und privat zur Verfügung stehender Zeit als zu gering empfinden. Perspektivisch rechnen viele sogar mit einer weiteren Verschärfung dieser Situation. Aber es gibt einen Ausweg, der allerdings ein radikales Umdenken erfordert.

Weiterlesen „Haus- und Fachärzte: Zu mehr zeitlicher Selbstbestimmung durch Umdenken“