Modernes Praxismanagement: Welche Informationen liefert der Patient Care Quality Score (PCQS) Haus- und Fachärzten?

Worum es geht

Bei der Messung der Patientenzufriedenheit liefert im Vergleich mit klassischen Verfahren wie der Schulnoten-Skalierung lediglich der Key Performance Indikator „Patient Care Quality Score (PCQS)“ ein realistisches Bild.

Weiterlesen „Modernes Praxismanagement: Welche Informationen liefert der Patient Care Quality Score (PCQS) Haus- und Fachärzten?“

Praxis-Erfolg 2023: Haus- und Fachärzte müssen jetzt handeln

Worum es geht

„Wir können ja nur weitermachen wie dieses Jahr.“ Befragt man Praxisinhaber nach ihren Plänen zur Betriebsführung im kommenden Jahr, sind Veränderungs-Intentionen äußerst gering. Man will hauptsächlich versuchen, Kosten zu sparen, die Arbeit aber wie gehabt weiterführen. Doch diese Strategie kann nicht aufgehen, da das Einsparvolumen auf der Kostenseite in Arztpraxen sehr gering ist und der Geldabzug durch die Inflation nebst den Ausgaben-Erhöhungen in Bereichen ohne Reduktions-Möglichkeiten weit darunter liegt.

Weiterlesen „Praxis-Erfolg 2023: Haus- und Fachärzte müssen jetzt handeln“

Ambulante Versorgungsqualität: White Paper zum Thema „Praxismanagement-Insuffizienz“

IFABS

Worum es geht

Auf der Suche nach den Entwicklungs-Möglichkeiten und Zukunfts-Chancen der ambulanten Gesundheitsversorgung bleibt ein zentraler Ansatzpunkt und Gestaltungsparameter meist unberücksichtigt: das Praxismanagement. Doch um seine Qualität ist es gegenwärtig schlecht bestellt.

Weiterlesen „Ambulante Versorgungsqualität: White Paper zum Thema „Praxismanagement-Insuffizienz““

Mastering the medical mindshift: Das Etikett „schwieriger Patient“ entsteht vor allem durch mangelnde Kommunikations-Fähigkeiten

Worum es geht

Jeder Arzt und jede Medizinische Fachangestellte kennt die kleinen Negativ-Ereignisse, die in größerem oder kleinerem Umfang den Praxisalltag durchziehen. Oft hängen sie mit Patienten zusammen, die dann als „schwierig“ bezeichnet werden und mit denen dieser Makel für immer verbunden ist. Doch die Bewertung erfolgt häufig vorschnell und das eigentliche Problem liegt auf einer ganz anderen Ebene. Sich dessen bewußt zu sein und gegenzusteuern kann die Arbeitsqualität entscheidend verbessern.

Weiterlesen „Mastering the medical mindshift: Das Etikett „schwieriger Patient“ entsteht vor allem durch mangelnde Kommunikations-Fähigkeiten“

Organisation in der Arztpraxis: 50 Sekunden sind nicht das Problem

Worum es geht

Im Vergleich benötigt die Erstellung einer elektronischen Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung (eAU) 50 Sekunden mehr Zeit als die Abwicklung über den „klassischen Weg“. Haus- und Fachärzte erachten diesen organisatorischen Mehraufwand als deutliches Hemmnis für ihre Produktivität. Doch das eigentliche Problem ganz woanders liegt in einem anderen Bereich.

Weiterlesen „Organisation in der Arztpraxis: 50 Sekunden sind nicht das Problem“

Marktforschungs-Techniken für Physiotherapeuten: Patienten einfach professionell befragen

Worum es geht

Die Anforderungen, die Patienten an die physiotherapeutische Versorgung stellen, haben sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Das lässt sich u. a. daran festmachen, dass Praxisbesucher heute – anders als noch vor wenigen Jahren – im Zusammenhang mit Physiotherapie-Praxen von „Ambiente“, „Bedienung“, „Service“ und „Kundenfreundlichkeit“ sprechen. Ebenso nehmen die Wünsche nach Digital-Angeboten wie z. B. Online-Terminvereinbarungen zu.

Weiterlesen „Marktforschungs-Techniken für Physiotherapeuten: Patienten einfach professionell befragen“

Praxismanagement: Mit Kennziffern sicher zum Ziel

Worum es geht

Ein reibungslos funktionierendes Praxismanagement ist der zentrale Ansatzpunkt für Erreichen aller denkbaren Praxis-Ziele: den Arbeitsdruck senken, Effizienz und Produktivität steigern, die Patientenzufriedenheit weiter verbessern, den Erfolg steigern oder die Zukunft sichern. Doch wie gelingt es Praxisinhabern, ihr Management auch im Kontext sich dynamisch wandelnder Arbeitsbedingungen so auszurichten?

Weiterlesen „Praxismanagement: Mit Kennziffern sicher zum Ziel“