Briefing Paper: Der IFABS Praxismanagement-Betriebsvergleich© für Haus- und Fachärzte

Dienen Betriebsvergleiche normalerweise einer Einordnung der wirtschaftlichen Situation von Arztpraxen, bietet der IFABS Praxismanagement-Betriebsvergleich© Haus- und Fachärzten die völlig neue Möglichkeit, Art, Intensität und Effekte ihrer Praxisführung den repräsentativen Gegebenheiten ihrer Fachgruppe sowie dem Best Practice-Standard gegenüberzustellen.

Kaum genutzt: Adhärenz in der dermatologischen Patienten-Versorgung

Worum es geht

Ein Adhärenz-zentriertes Praxismanagement (AZP) basiert als Betriebsführungs-Konzept auf der Befähigung der Patienten zu einem aktiven, selbstverantwortlichen Umgang mit ihrer Erkrankung. Das geschieht in enger partnerschaftlicher Absprache mit dem behandelnden Arzt unter Einbeziehung seiner Kooperationspartner. Doch nur wenige Ärzte setzen es bislang adäquat um, wie ein Fachgruppen-Beispiel zeigt.

Weiterlesen „Kaum genutzt: Adhärenz in der dermatologischen Patienten-Versorgung“

Haus- und Fachärzte: Produktivitäts-Killer Zeitmanagement

Worum es geht

In regelmäßigen Abständen weisen Ärzte-Organisationen auf die fatalen Effekte der Bürokratisierung für die Arbeit von Haus- und Fachärzten hin. Doch die Management-Defizite, die die Tätigkeit in vielen Praxisbetrieben negativ prägen, z. B. im Rahmen des ärztlichen Zeitmanagements, werden kaum erwähnt.

Weiterlesen „Haus- und Fachärzte: Produktivitäts-Killer Zeitmanagement“

Transformation des Gesundheitswesens: Dissonanz zwischen Angebot und Nachfrage

Worum es geht

Betrachtet man im Gesundheitswesen, wie die Anbieter digitaler Lösungen und potenzielle Nachfrager in Klinik und Praxis unternehmerisch agieren, zeigt sich eine deutliche Lücke, die einen wesentlichen Einfluss auf das Voranschreiten der angestrebten, notwendigen und sinnvollen Transformation hat.

Weiterlesen „Transformation des Gesundheitswesens: Dissonanz zwischen Angebot und Nachfrage“

Digitale Transformation der Arbeit in Arztpraxen: Auf das Mindset kommt es an

Worum es geht

Werden Ärzte nach ihrer Digitalisierungs-Bereitschaft gefragt, sind die Antworten meist abwartend bis ablehnend. Variiert man die Frage jedoch und bittet um eine Stellungnahme, wie sie z. B. zu intensiverer Patienten-Information oder verbesserter Lebensführung ohne die Notwendigkeit einer stärkeren ärztlichen Intervention stehen, ist die Reaktion fast ohne Ausnahme positiv.

Weiterlesen „Digitale Transformation der Arbeit in Arztpraxen: Auf das Mindset kommt es an“