Trends in der ambulanten Medizin: Patienten wünschen sich nach wie vor eine intensivere ärztliche Medikamenten-Information

Worum es geht

Der IFABS Betriebsvergleich-Tracker© für haus-, fach- und zahnärztliches Praxismanagement erfasst auf der Wirkungs-Seite der Praxisführung u. a. auch die Effekte, die Praxisinhaber mit ihren Patientengesprächen erzielen. Für viele Ärzte führen die hier ermittelten Resultate oft zu einer fast schockierenden Erfahrung, denn sie müssen erkennen, wie unzureichend ihre Beratungen teilweise bei den Patienten ankommen.

Weiterlesen „Trends in der ambulanten Medizin: Patienten wünschen sich nach wie vor eine intensivere ärztliche Medikamenten-Information“

Ambulante Medizin: Die Relation von Warte- und Gesprächszeit im Assessment

Worum es geht

Die „klassische“ Sichtweise in Patienten-Zufriedenheitsbefragungen besteht in der isolierten Einzelbetrachtung der Untersuchungs-Merkmale. Doch eine Analyse, die die Realität der Eindrücke abbilden soll, muss auch Wirkungsbeziehungen berücksichtigen.

Weiterlesen „Ambulante Medizin: Die Relation von Warte- und Gesprächszeit im Assessment“

Mastering the medical mindshift: Das Etikett „schwieriger Patient“ entsteht vor allem durch mangelnde Kommunikations-Fähigkeiten

Worum es geht

Jeder Arzt und jede Medizinische Fachangestellte kennt die kleinen Negativ-Ereignisse, die in größerem oder kleinerem Umfang den Praxisalltag durchziehen. Oft hängen sie mit Patienten zusammen, die dann als „schwierig“ bezeichnet werden und mit denen dieser Makel für immer verbunden ist. Doch die Bewertung erfolgt häufig vorschnell und das eigentliche Problem liegt auf einer ganz anderen Ebene. Sich dessen bewußt zu sein und gegenzusteuern kann die Arbeitsqualität entscheidend verbessern.

Weiterlesen „Mastering the medical mindshift: Das Etikett „schwieriger Patient“ entsteht vor allem durch mangelnde Kommunikations-Fähigkeiten“

Eine neue Studie belegt: Wird der Austausch vom Original auf ein #Biosimilar von einem #Arzt oder einer #Ärztin erklärt, ist die #Therapie erfolgreicher! | GESUNDHEIT ADHOC

Eine neue Studie belegt: Wird der Austausch vom Original auf ein Biosimilar von einem Arzt oder einer Ärztin erklärt, ist die Therapie erfolgreicher!
— Weiterlesen www.gesundheit-adhoc.de/eine-neue-studie-belegt-wird-der-austausch-vom-original-auf-ein-biosimilar-von-einem-arzt-oder.html

Der wunde Punkt: Assessment der Beziehung von Warte- und Gesprächszeit in Haus- und Facharztpraxen

Worum es geht

Die „klassische“ Sichtweise in Patienten-Zufriedenheitsbefragungen besteht in der isolierten Einzelbetrachtung der Untersuchungs-Merkmale. Doch eine Analyse, die die Realität der Eindrücke abbilden soll, muss auch Wirkungsbeziehungen berücksichtigen.

Weiterlesen „Der wunde Punkt: Assessment der Beziehung von Warte- und Gesprächszeit in Haus- und Facharztpraxen“

Ernst genommen werden: Beispiele für Qualitätskriterien von Arztpraxen aus Patientensicht

Worum es geht

Die Sichtweise von Patienten in Bezug auf Arztpraxen und ihre Leistungen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Hierbei haben sich auch die Kriterien, anhand derer die Qualität bewertet wird, stark verändert bzw. sie wurden durch neue ergänzt. Ein solcher Maßstab aus der “Top 10” ist, von den behandelnden Ärzten ernst genommen zu werden.

Weiterlesen „Ernst genommen werden: Beispiele für Qualitätskriterien von Arztpraxen aus Patientensicht“

Unlocking Potentials: Auf diese drei ärztlichen Zusatz-Kompetenzen kommt es an

Worum es geht

Um den wachsenden und sich verändernden Anforderungen gerecht zu werden und ihre Praxisziele nachhaltig zu erreichen, benötigen Haus- und Fachärzte neben ihrer medizinischen Kompetenz professionelles Know-how in den Bereichen „Praxismanagement“, „Kommunikation“ und „Digitalisierung“, d. h. eine persönliche Multiprofessionalität.

Weiterlesen „Unlocking Potentials: Auf diese drei ärztlichen Zusatz-Kompetenzen kommt es an“

Manual zu Videosprechstunden: Was Haus- und Fachärzte unbedingt beachten müssen

Worum es geht

Der Branchenverband der deutschen Informations- und Telekommunikationsbranche, Bitkom e. V., hat nach einem Bericht der Ärzte Zeitung ermitteln könne, dass 18 Prozent der deutschen Bevölkerung bereits einmal eine Videokonsultation in Anspruch genommen hat. Tendenz: steigend. Doch es gibt inhaltliche Verbesserungs-Möglichkeiten.

Weiterlesen „Manual zu Videosprechstunden: Was Haus- und Fachärzte unbedingt beachten müssen“