Haus- und Fachärzte: Fehlender Support für das Personal

Worum es geht

Praxisinhaber werden von ihren Mitarbeiterinnen oft für eine Art „Doppelmoral“ kritisiert: nach innen kommunizieren sie Klarheit und fordern konsequentes Handeln von allen, nach außen – den Patienten gegenüber – „knicken“ die Praxisinhaber ein, sobald „nur etwas Gegenwind aufkommt“. Vor allem organisatorische Aspekte sind von dieser Verhaltensweise betroffen.

Weiterlesen „Haus- und Fachärzte: Fehlender Support für das Personal“

Praxisorganisation: Das Verhältnis von Warte- zu Gesprächszeit zählt

Worum es geht

Patienten werten schlechte Organisation als Unfähigkeit des Praxisteams, gut funktionierende Abläufe werden in gleichem Umfang erwartet wie gute Medizin. Die wohl wichtigste Beurteilungsgröße der Organisationsqualität ist für Patienten die Länge der Wartezeit. Entscheidend für die Zufriedenheit ist hierbei nicht die absolute Länge des Wartens, sondern das Verhältnis zur Länge und zur Qualität des Arztkontaktes. Doch diese Gesetzmäßigkeit beachten – wie Praxismanagement-Betriebsvergleiche zeigen – nur die wenigsten Praxisinhaber.

Weiterlesen „Praxisorganisation: Das Verhältnis von Warte- zu Gesprächszeit zählt“

Praxisführung: Warum es keine schwierigen Patienten gibt

Worum es geht

„Oh nein, gleich kommt Herr S. Das ist ein wirklich schwieriger Patient.“ In jeder Haus- und Facharztpraxis finden sich Praxisbesucher, für die das Etikett „schwierig“ vergeben wurde. Sie wollen sich nicht an Regeln halten, überschreiten Grenzen oder sprengen Abläufe, sie nerven und provozieren, sind aggressiv, unsympathisch oder beschweren sich. Doch die Patienten und ihr Verhalten sind nicht das wirkliche Problem.

Weiterlesen „Praxisführung: Warum es keine schwierigen Patienten gibt“

Praxismanagement: Wie Haus- und Fachärzte individuell passende Fortbildungs-Angebote finden

Worum es geht

Teilnehmer von Fortbildungen zum Thema „Praxismanagement“ loben zwar deren qualitatives Niveau, beklagen aber gleichzeitig eine zu geringe Ausrichtung auf die individuellen Belange ihrer Praxen. Doch es existiert eine einfache Möglichkeit, diesem Wunsch zu realisieren.

Weiterlesen „Praxismanagement: Wie Haus- und Fachärzte individuell passende Fortbildungs-Angebote finden“

Zukunft der Arztpraxis: Was die Automatisierung behindert

Worum es geht

Bereits heute manifestiert sich der Trend, dass sich Patienten eine deutlich individuellere Betreuung in Haus- und Facharztpraxen wünschen. Und auch die Mediziner würden sich gerne intensiver mit Anamnesen, Diagnostik und Therapien beschäftigen. Unabhängig von der Honorierung spricht für sie hauptsächlich die fehlende Zeit dagegen. Die Automatisierung schafft hier Abhilfe, funktioniert aber nur unter einer Voraussetzung.

Weiterlesen „Zukunft der Arztpraxis: Was die Automatisierung behindert“

Haus- und Fachärzte: Die Top 10 der Gründe, warum Organisations-Exzellenz eine Rarität ist

Worum es geht

Die Organisations-Qualität einer Arztpraxis beeinflusst maßgeblich alle qualitativen und quantitativen Erfolgsgrößen sowie die Arbeitsbedingungen für Praxisinhaber und Mitarbeiterinnen. Doch die meisten Ärzte schenken dieser wichtigen Stellgröße nur geringe Beachtung.

Weiterlesen „Haus- und Fachärzte: Die Top 10 der Gründe, warum Organisations-Exzellenz eine Rarität ist“

Praxisführung: Hoffnung ist keine Strategie

Worum es geht

Bei Gesprächen mit Haus- und Fachärzten im Umfeld von Praxisanalysen führen viele Praxisinhaber ihre Hoffnungen an, dass sich unzureichende Sachverhalte der Gegenwart, z. B. in Form von Personal- oder Organisations-Problemen, zukünftig sicherlich ändern werden. Doch Hoffnung ist keine geeignete Entwicklungs-Strategie .

Weiterlesen „Praxisführung: Hoffnung ist keine Strategie“