White Paper: Warum die Digitalisierung ohne Beseitigung der Praxismanagement-Insuffizienz nicht funktioniert

Worum es geht

Digital-Lösungen können die Schnelligkeit von Prozessen erhöhen, Arbeiten automatisieren, große Datenmengen handhabbar machen und komplexe Entscheidungen unterstützen. Die Transformation folgt dabei nicht nur dem Ziel einer Erhöhung von Effizienz und Produktivität, sondern orientiert sich vor allem am Leitgedanken einer verbesserten medizinischen Patientenversorgung. Ihr im Arbeitsalltag realisierbarer Nutzen hängt jedoch von den Management-Fähigkeiten und -Möglichkeiten der Anwender ab, da die Digitalisierung zu neuen Prozessen führt und modifizierte Strukturen benötigt.

Weiterlesen „White Paper: Warum die Digitalisierung ohne Beseitigung der Praxismanagement-Insuffizienz nicht funktioniert“

Zukunfts-Entwicklung der ambulanten Medizin: Der Schlüssel liegt in der Gegenwart

Worum es geht

Bei Betrachtungen zur Entwicklung der ambulanten Medizin wird von ärztlichen Interessenverbänden meist darauf hingewiesen, was Haus- und Fachärzte bislang schon alles tun, um die ambulante Medizin zukunftsfähig zu gestalten. Doch diese Aussage trifft nur zum Teil zu und verstellt den Blick für eine objektive Bewertung der Realität.

Weiterlesen „Zukunfts-Entwicklung der ambulanten Medizin: Der Schlüssel liegt in der Gegenwart“

Freizeit, Familie, Sicherheit: Wie Haus- und Fachärzte ihre persönlichen Ziele realisieren

Worum es geht

Die Verbindung der Praxistätigkeit mit der Realisierung persönlicher Ziele gewinnt für Haus- und Fachärzte einen immer größeren Stellenwert. Doch das gelingt aus einem entscheidenden, aber korrigierbarem Grund bislang nur unzureichend.

Weiterlesen „Freizeit, Familie, Sicherheit: Wie Haus- und Fachärzte ihre persönlichen Ziele realisieren“

Patientenzufriedenheit: Der Erkenntniswert der meisten Befragungen ist nur gering, aber optimierbar

Worum es geht

Werden Patientenbefragungen methodisch richtig durchgeführt, haben sie den Effekt von „kleinen Praxisanalysen und liefern nicht nur wichtige Informationen für die weitere Verbesserung der Patientenbetreuung, sondern auch für die strategische Betriebs-Entwicklung. Doch 2/3 der in Haus- und Facharzt-Praxen durchgeführten Untersuchungen liefern aufgrund ungeeigneter Befragungs-Konzepte, z. B. Schulnoten-Skalierungen, falsche Resultate, die keine zuverlässigen Schlussfolgerungen zulassen.

Weiterlesen „Patientenzufriedenheit: Der Erkenntniswert der meisten Befragungen ist nur gering, aber optimierbar“

Videosprechstunden: Darauf sollten Haus- und Fachärzte unbedingt achten

Worum es geht

Haus- und Fachärzte beachten bei Video-Konsultationen zu wenig, dass die Verhaltensweisen der „analogen“ Patientengespräch nicht unverändert in die Digital-Kommunikation übertragbar sind. Ein Ratgeber beschreibt, was für das Gelingen zu beachten ist.

Weiterlesen „Videosprechstunden: Darauf sollten Haus- und Fachärzte unbedingt achten“

Praxis-Organisation: Das Problem der doppelten Leistungs-Lücke…und seine Lösung

Worum es geht

Haus- und Fachärzte setzen nur einen Bruchteil des Best Practice-Standards der Aufbau- und Ablauforganisation um. Für eine reibungslose Funktionalität wichtige Instrumente, Verhaltensweisen und Regelungen bleiben unberücksichtigt. Das schafft täglich Probleme, die jedoch leicht lösbar wären.

Weiterlesen „Praxis-Organisation: Das Problem der doppelten Leistungs-Lücke…und seine Lösung“