Im RealitätsCheck: Das Selbstmanagement von Ärztinnen und Ärzten

IFABS Zeitmanagement

Worum es geht

Neben der medizinischen und gesellschaftlichen Bedeutung ist Fitness im übertragenen Sinn auch für das Praxismanagement in Haus- und Facharztpraxen wichtig. Wird sie gezielt aufgebaut, entwickelt und überprüft, profitieren Praxis-Teams und Patienten gleichermaßen. Ein wesentlicher Fitness-Baustein ist dabei der richtige Umgang mit dem Engpass-Faktor „Zeit“.

Weiterlesen „Im RealitätsCheck: Das Selbstmanagement von Ärztinnen und Ärzten“

Strategische Entwicklung von Haus- und Facharztpraxen: In fünf Jahren tendiert der Praxiswert von nicht vollständig digitalisierten Betrieben gegen Null

Worum es geht

Eine simple Fehlinterpretation des Begriffs „Digitalisierung“ trägt mit zu einer retardierten Transformation der ambulanten Medizin bei, die sich auch negativ auf den Praxiswertes auswirken wird.

Weiterlesen „Strategische Entwicklung von Haus- und Facharztpraxen: In fünf Jahren tendiert der Praxiswert von nicht vollständig digitalisierten Betrieben gegen Null“

Personalkosten in Arztpraxen: Wie man dem Anstieg begegnen kann

Worum es geht

Der neu abgeschlossene Tarifvertrag für Medizinische Fachangestellte führt in Praxisbetrieben mit langjährig beschäftigten Mitarbeiterinnen zu Steigerungen der Lohnkosten. Grundsätzlich ist zudem auch zukünftig von weiteren Anstiegen auszugehen. Für PraxisinhaberInnen kommt es darauf an, hieraus das Beste zu machen.

Weiterlesen „Personalkosten in Arztpraxen: Wie man dem Anstieg begegnen kann“

Strategische Praxisführung: Finanzieller Praxiserfolg basiert vor allem auf einem funktionierenden Praxismanagement

Worum es geht

Bei Überlegungen von PraxisinhaberInnen zur Stabilisierung oder Ausweitung ihre monetären Praxis-Ergebnisses dominieren Kosten-Umsatz- und Abrechnung-Aspekte. Kaum berücksichtigt wird die Funktionalität des Praxismanagements.

Weiterlesen „Strategische Praxisführung: Finanzieller Praxiserfolg basiert vor allem auf einem funktionierenden Praxismanagement“

Patientenzufriedenheit: Digital-Angebote gewinnen an Bedeutung

IFABS Digital

Worum es geht

“…wer heute nicht die Digital-Interessen seiner Patienten ermittelt, verschenkt eine große Chance zur Erhöhung der Patientenzufriedenheit…“: Die Ergebnisse von Patienten-Befragungen im Rahmen von Praxismanagement-Betriebsvergleichen zeigen, dass digitale Angebote zunehmen Einfluss auf die Zufriedenheit haben.

Weiterlesen „Patientenzufriedenheit: Digital-Angebote gewinnen an Bedeutung“

Key Performance Indikatoren des Praxismanagements (5): Mit dem LQS den destruktiven Wirkungen des Wartezeit-Magneteffekts begegnen

Worum es geht

Die Länge der Wartezeit ist nicht nur ein für Patienten zentraler Aspekt zur Bewertung der Leistungsqualität von Praxisbetrieben, sondern muss auch unter dem Aspekt des Magnet-Effektes beachtet werden.

Weiterlesen „Key Performance Indikatoren des Praxismanagements (5): Mit dem LQS den destruktiven Wirkungen des Wartezeit-Magneteffekts begegnen“

Digitalisierung der Arztpraxis: Eines der Gegenargumente ist altersdiskriminierend

Worum es geht

In den Explorationen zu aktuellen Themen der Praxisführung, die unsere Praxismanagement-Betriebsvergleiche begleiten, wird auch die Digitalisierung behandelt. Nach wie vor überwiegt hier in der Ärzteschaft eine zurückhaltende bis ablehnende Grundhaltung.

Weiterlesen „Digitalisierung der Arztpraxis: Eines der Gegenargumente ist altersdiskriminierend“

Praxismanagement in Haus- und Facharztpraxen: Sicherheit durch Orientierung

Worum es geht

Das Praxismanagement ist ein komplexes Geschehen mit eng verknüpften Aktionsbereichen, die sich zum großen Teil gegenseitig bedingen und beeinflussen, so dass eine umfassende Analyse für Praxis-Teams kaum möglich ist. Doch es gibt eine einfache Lösung.

Weiterlesen „Praxismanagement in Haus- und Facharztpraxen: Sicherheit durch Orientierung“