Digitalisierung des Gesundheitswesens: Warum die ePA die Qualität der Arzt-Patienten-Kommunikation auf mittlere Sicht nicht verbessern wird

Worum es geht

In Verbindung mit der Einführung der elektronische Patientenakte (ePA) wird davon ausgegangen, dass sie durch einen schnellen und vollständigen Austausch von Daten dazu beiträgt, die Effektivität, Effizienz und Qualität der Versorgung zu verbessern. Patienten werden in ihren Arztgesprächen hiervon aber nur zu einem kleinen Teil profitieren. Weiterlesen „Digitalisierung des Gesundheitswesens: Warum die ePA die Qualität der Arzt-Patienten-Kommunikation auf mittlere Sicht nicht verbessern wird“