Haus- und Fachärzte: Durch Fehleinschätzungen zu falschen Prioritäten bei der Patientenbetreuung

Worum es geht

Eine Auswertung von Praxisanalysen zeigt, dass niedergelassene Ärzte und ihre Mitarbeiterinnen trotz des täglichen direkten Kontaktes zu ihren Patienten oftmals nicht in der Lage sind, deren Anforderungen und Zufriedenheit richtig einzuschätzen. Weiterlesen „Haus- und Fachärzte: Durch Fehleinschätzungen zu falschen Prioritäten bei der Patientenbetreuung“

Digitalisierung der Arztpraxis: Ärzte wissen nicht, welche Anforderungen ihre Patienten stellen

Worum es geht

Niedergelassene Ärzte kümmern sich u.a. auch deshalb nur wenig um die Digitalisierung ihrer Praxis, da sie davon ausgehen, dass entsprechende Anforderungen ihrer Patienten kaum vorhanden sind. Doch die Realität sieht anders aus. Weiterlesen „Digitalisierung der Arztpraxis: Ärzte wissen nicht, welche Anforderungen ihre Patienten stellen“

Effizienz und Produktivität in der Gesundheitswirtschaft: Wie aus Zusammenarbeit Teamwork-Excellence wird

Worum es geht

Eines der betriebswirtschaftlichen Grundprinzipien, das zu sicherer Zielerreichung und überdurchschnittlich guten Arbeitsergebnissen führt – nicht nur in Unternehmen, sondern auch in Institutionen, Verbänden oder Vereinen – ist eine exzellent funktionierende Teamarbeit. Sie gewährleistet – unabhängig davon, ob es sich um Projektgruppen, Abteilungen oder Business Units handelt – die Aktivierung der maximal möglichen Synergie aller am jeweiligen Arbeitsprozess Beteiligten. Dieser Teamwork Excellence-Zustand entsteht nicht automatisch, sondern ist das Resultat einer Reihe von Bestimmungsfaktoren, die zusammen den Best Practice-Standard der Teamarbeit bilden. Doch dessen Beachtung wird in vielen Unternehmen vernachlässigt. Weiterlesen „Effizienz und Produktivität in der Gesundheitswirtschaft: Wie aus Zusammenarbeit Teamwork-Excellence wird“

Gestaltungsfreiheit statt permanentem Arbeitsdruck: Ganzheitliches Zeitmanagement für niedergelassene Ärzte

IFABS Thill BENCHMARK.

Worum es geht

Haus- und Fachärzte empfinden sich oft als Opfer ihrer knappen Zeit. Doch eine einfache Analyse versetzt sie in die Lage, diese Situation umzukehren und ihre Zeitverwendung aktiv zu gestalten. Weiterlesen „Gestaltungsfreiheit statt permanentem Arbeitsdruck: Ganzheitliches Zeitmanagement für niedergelassene Ärzte“

Digitalisierung der Arztpraxis: Warum der in Pilotprojekten gemessene zeitliche Zusatzaufwand redundant ist

Worum es geht

Die Resultate aus Digitalisierung-Pilotprojekten zeigen häufig einen durch die Technik-Anwendung verursachten Arbeits-Mehraufwand. Doch derartige Momentaufnahmen sind kein Kriterium für den tatsächlichen Nutzen von Digital-Lösungen. Weiterlesen „Digitalisierung der Arztpraxis: Warum der in Pilotprojekten gemessene zeitliche Zusatzaufwand redundant ist“

Transformation der Arbeit in Arztpraxen: Wie Digital-Anbieter der Skepsis von Haus- und Fachärzten am besten begegnen

IFABS Thill BENCHMARK

Worum es geht

Digital-Anbieter beklagen immer wieder die schwierigen und langwierigen Überzeugungsprozesse bei der Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten. Doch es gibt eine einfache Lösung.

Weiterlesen „Transformation der Arbeit in Arztpraxen: Wie Digital-Anbieter der Skepsis von Haus- und Fachärzten am besten begegnen“

Digitalisierung der Arztpraxis: Die gegenwärtige Umsetzung der E-Mail-Kommunikation zeigt beispielhaft das niedrige Ausgangsniveau

IFABS Thill BENCHMARK.

Worum es geht

Die digitale Transformation der Praxisarbeit muss an den gegenwärtigen Gegebenheiten in den Arztpraxen ansetzen. Am Beispiel der E-Mail-Kommunikation ist erkennbar, wie wenig professionell die Ausgangsvoraussetzungen sind. Weiterlesen „Digitalisierung der Arztpraxis: Die gegenwärtige Umsetzung der E-Mail-Kommunikation zeigt beispielhaft das niedrige Ausgangsniveau“

Entwicklung des Gesundheitswesen: Das unbeachtete Problem der Management-Insuffizienz

Worum es geht

Bei der Entwicklung des Gesundheitswesens stehen vor allem der medizinische Fortschritt, strukturelle und Finanzierung-Fragen sowie aktuell in besonderer Intensität die Digitalisierung im Vordergrund. Weitgehend unbeachtet bleibt dabei eine zentrale Voraussetzung, um die genannten Aspekte in konkrete Versorgungsqualität umzusetzen: die Management-Fähigkeiten der Akteure. Sie ist gegenwärtig nur gering ausgebildet. Weiterlesen „Entwicklung des Gesundheitswesen: Das unbeachtete Problem der Management-Insuffizienz“

Haus- und Fachärzte: Wie digitalbereit ist meine Praxis?

IFABS Thill BENCHMARK

Worum es geht

Eine zielgerichtete und vor allem nutzenbringende Digitalisierung von Arztpraxen benötigt als Grundlage ein funktionsfähiges Praxismanagement. Mit Hilfe eines einfachen Verfahrens lässt sich erstmals bestimmen, wie prädisponiert die Arbeit in Arztpraxen für Digital-Lösungen ist und welche Optimierungen notwendig sind. Weiterlesen „Haus- und Fachärzte: Wie digitalbereit ist meine Praxis?“