Strategische Praxisführung: Wer auf Kennziffern verzichtet, verliert

IFABS

Worum es geht

Ein reibungslos funktionierendes Praxismanagement ist der zentrale Ansatzpunkt für Erreichen aller denkbaren Praxis-Ziele: den Arbeitsdruck senken, Effizienz und Produktivität steigern, die Patientenzufriedenheit weiter verbessern, den Erfolg steigern oder die Zukunft sichern. Doch wie gelingt es Praxisinhabern, ihr Management auch im Kontext sich dynamisch wandelnder Arbeitsbedingungen so auszurichten?

Weiterlesen „Strategische Praxisführung: Wer auf Kennziffern verzichtet, verliert“

Praxismanagement: Der blinde Fleck

IFABS

Worum es geht

Je besser Praxisteams in der Lage sind, die Anforderungen und Zufriedenheit ihrer Patienten einzuschätzen, desto besser können sie ihr Versorgungs- und Betreuungs-Angebot ausrichten. Die Erfahrungen aus Praxisanalysen zeigen jedoch, dass Ärzte und Medizinische Fachangestellte trotz täglicher Kontakte mit den Praxisbesuchern ihre Leistungsqualität falsch bewerten.

Weiterlesen „Praxismanagement: Der blinde Fleck“

Praxismanagement-Insuffizienz: Gefahren und Heilungsmöglichkeiten im Stadium IV

IFABS

Worum es geht

Etwa 2/3 der deutschen Arztpraxen sind von der Praxismanagement-Insuffizienz in unterschiedlichen Ausmaßen und Ausprägungen betroffen. Diese große Anzahl resultiert aus der Tatsache, dass Haus- und Fachärzte im Durchschnitt 50% der für einen reibungslos funktionierende Praxisbetrieb notwendigen Vorkehrungen gar nicht einsetzen. Doch es gibt Lösungs-Möglichkeiten.

Weiterlesen „Praxismanagement-Insuffizienz: Gefahren und Heilungsmöglichkeiten im Stadium IV“

Aktivität statt Erduldung: 100 Best Practice-Tipps zur Praxisorganisation für Haus- und Fachärzte

IFABS

Worum es geht

Unabhängig davon ob es Praxisinhabern und ihren Teams darum geht, akut den Arbeitsdruck zu senken, mittelfristig die Effizienz und die Patientenzufriedenheit zu steigern oder langfristig flexibel auf Veränderungen reagieren zu können und den Praxiserfolg zum sichern, stets ist die Praxisorganisation eine zentrale Stellgröße, diese Ziele auch umzusetzen. Hinzu kommt, dass der Grad ihrer Funktionalität für Patienten ein wichtiger Parameter zur Bewertung der Leistungsqualität von Arztpraxen geworden ist. Weiterlesen „Aktivität statt Erduldung: 100 Best Practice-Tipps zur Praxisorganisation für Haus- und Fachärzte“

Kaum beachtet, täglich negativ spürbar: Die Praxismanagement-Insuffizienz (PMI) in deutschen Arztpraxen

IFABS

Worum es geht

Ist das Praxismanagement nicht so gestaltet, dass es den Anforderungen des Arbeitsalltages gerecht wird und grundsätzlich reibungslos funktioniert, spricht man von Praxismanagement-Insuffizienz (PMI). Zwei Drittel der deutschen Arztpraxen leiden unter ihr, obwohl Diagnostik und Therapie überaus einfach sind.

Weiterlesen „Kaum beachtet, täglich negativ spürbar: Die Praxismanagement-Insuffizienz (PMI) in deutschen Arztpraxen“

Zusammenarbeit in ärztlichen Teams: Der Interworking Quality Score (IQS) zeigt qualitative Verbesserungsmöglichkeiten

IFABS

Worum es geht

Eine zentrale Voraussetzung für eine reibungslose Praxismanagement-Funktionalität in Praxen mit mehreren Ärzten besteht darin, dass das Mediziner-Team in seinem Führungs- und Management-Verhalten weitgehend harmoniert und „an einem Strang“ zieht. Störungen der Harmonie wirken sich direkt negativ auf Teamwork und Arbeitsleistung des Personals aus.

Weiterlesen „Zusammenarbeit in ärztlichen Teams: Der Interworking Quality Score (IQS) zeigt qualitative Verbesserungsmöglichkeiten“

Wie Key Performance Indikatoren (KPI) das Praxismanagement in Arztnetzen verbessern

IFABS

Worum es geht

Die Leistungsfähigkeit von Arztnetzen für eine optimierte Patienten-Versorgung wird maßgeblich auch durch die in den Betrieben der Mitglieder umgesetzte Praxismanagement-Qualität bestimmt. In diesem Bereich bestehen jedoch noch deutliche Leistungs-Reserven. Key Performance Indikatoren (KPI) ermöglichen es, diese zu identifizieren und zu aktivieren.

Weiterlesen „Wie Key Performance Indikatoren (KPI) das Praxismanagement in Arztnetzen verbessern“