Healthcare Statistics ToGo zum Vertrieb: Innovationen? Erst einmal abwarten!

Worum es geht

Eine aktuelle Exploration untersuchte die Innovations-Bereitschaft von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Pharma- und Medizintechnik-Vertrieb.

Die Exploration

„Ich bin immer auf der Suche nach Ideen, die meine Arbeit unterstützen und teste neue Instrumente und Projekte so früh wie möglich bei meinen Ansprechpartnern, um ihren Nutzen für meine Arbeit zu bestimmen!“, lautete der eine Endwert (100) einer Bewertungs-Skala, um die Innovations-Motivation von Außendienstmitarbeitern näher zu bestimmen.
Sie wurde kontrastiert durch die Aussage: „Ich habe meine Routinen, die sich erfolgreich bewährt haben und setze sie konsequent um. Wenn neue Instrumente und Projekte oder Aktionen zur Verfügung stehen, warte ich erst einmal die Erfahrungen der anderen ab, ehe ich mich entscheide, sie zu übernehmen“, bildete den anderen Endpunkt (0).

Das Ergebnis

Für die in die Exploration einbezogenen Pharma- und Medizintechnik-Mitarbeiter ergaben sich Durchschnittswerte von 41,7 und 48,2, die deutliche Distanz zu Neuem repräsentieren. Die Resultate jedoch uneingeschränkt als Beleg für eine grundsätzliche Innovations-Feindlichkeit zu interpretieren, wäre jedoch falsch, denn in viele Firmen herrscht – bedingt durch die Zielvorgaben, die Art der Zusammenarbeit von Management und Außendienst und / oder die Unternehmens-Politik – auch kein Innovationen förderndes Klima.