So einfach ist das: Delegation

Warum ist die Delegation von Aufgaben für viele Führungsverantwortliche oft so schwierig und für ihre Mitarbeiter sehr anstrengend und oft auch ärgerlich?

Die Ursache liegt, wie entsprechende Analysen zeigen, in den meisten Fällen nicht in einer unzureichenden, sondern in einer ausufernden Formalisierung der Aufgaben und damit in einem falschen Verständnis der Aufgabenübetragung: Delegierende erwarten die Umsetzung in ihrer Zielrichtung – das ist richtig und wichtig -, aber auch als 1:1 Abbild nach ihren konkreten Vorstellungen der Umsetzung . Doch das ist keine Delegation, sondern eine Anweisung in Form einer Schein-Übertragung.
Eine Delegation, die nicht nur der Aufgaben-Erledigung dient, sondern den Delegierenden tatsächlich entlastet und auch motivatorisch ansprechend ist, muss den Mitarbeitern unter Wahrung vorher definierter Qualitätskriterien Freiräume bei der Erfüllung lassen. Oder anders, etwas überspitzt formuliert: ab einem bestimmten Punkt muss es dem Delegierenden egal sein, was mit einer Aufgabe geschieht, es zählt nur, dass sie erledigt wird. Wer es schafft, in diesen Zustand zu gelangen, entlastet sich nachhaltig und erzeugt gleichzeitig Arbeitsqualität für das Personal.

Teamwork

ist der Garant für Effizienz, Produktivität und Erfolg. Doch in den meisten Fällen arbeiten in Unternehmen keine Teams, sondern nur Gruppen zusammen, deren Kooperationsqualität nicht an die Resultate von Teamstrukturen herankommen. Das Best Practice-Tool „Valetudo Check-up© Teamwork Insights“ ermöglicht Ihnen, die Kooperationsqualität ihrer Belegschaft einfach zu untersuchen und auf der Basis einer umfassenden Team-Expertise zu optimieren.