Unternehmerische Praxisführung: Angestellte Ärzte statt Partner

Worum es geht

Interviews mit Haus- und Fachärzten zeigen, dass Praxisinhaber mit ihrer Arbeit zwar grundsätzlich zufrieden sind, aber den Grad der Selbstbestimmung über das Verhältnis von Arbeits- und privat zur Verfügung stehender Zeit als zu gering empfinden. Perspektivisch rechnen viele sogar mit einer weiteren Verschärfung dieser Situation. Aber es gibt einen Ausweg, der allerdings ein radikales Umdenken erfordert.

Weiterlesen „Unternehmerische Praxisführung: Angestellte Ärzte statt Partner“

Digitalisierung von Arztpraxen: Was sind die Merkmale der Early Adopter-Ärzte?

Worum es geht

Für die meisten niedergelassenen Ärzte ist es eindeutig: Kollegen, die sich jetzt schon mit der Digitalisierung – also den Möglichkeiten außerhalb der TI-Vorgaben – beschäftigen, sind Technik-Freaks und Tüftler. Doch die Realität sieht anders aus: es handelt sich um „normale“ Mediziner, allerdings mit Weitsicht, Innovations-Freude und Unternehmer-Eigenschaften.

Weiterlesen „Digitalisierung von Arztpraxen: Was sind die Merkmale der Early Adopter-Ärzte?“

MFA-Fachkräftemangel: Kein Grund zum Verzweifeln

Worum es geht

Haus- und Fachärzte berichten, dass es immer schwieriger wird, gute Medizinische Fachangestellte zu finden. Reduziert sich die Belegschaft, wird deshalb die zu erledigende Arbeit als Zusatz-Belastung auf die übrigen Mitarbeiterinnen verteilt, teilweise erfolgt auch ein Zurückfahren der Gesamtleistung. Doch es gibt eine bessere Lösung.

Weiterlesen „MFA-Fachkräftemangel: Kein Grund zum Verzweifeln“

Unlocking Potentials: Strategisches Praxismanagement mit der SWOT-Analyse

Worum es geht

Ein Management-Prinzip überdurchschnittlich und vor allem konsistent erfolgreicher Praxisinhaber ist es, sich regelmäßig neben der Analyse ihrer finanziellen Situation auch einen qualitativen Überblick zu verschaffen: wo steht ihr Betrieb, d. h. wie sieht der Bedingungsrahmen ihrer Arbeit aus und wie kann / muss er entwickelt werden. Unter Berücksichtigung der Veränderungen des Gesundheitswesens gewinnt dieses Vorgehen an zusätzlicher Bedeutung.

Weiterlesen „Unlocking Potentials: Strategisches Praxismanagement mit der SWOT-Analyse“

Unlocking Potentials: Aktiv gegen die Organisations-Insuffizienz in Haus- und Facharztpraxen

Worum es geht

Die Organisation fungiert als Transmitter der medizinischen ärztlichen Kompetenz und der Tätigkeiten der Medizinischen Fachangestellten in die konkrete Versorgung der Patienten. Von der Qualität ihrer Gestaltung hängt es ab, wie umfassend das Können der Ärzte und die Fähigkeiten des Personals den Patienten in Form umfassender Hilfestellungen zuteil werden. Darüber hinaus bestimmt sie, wie schnell Praxisteams auf Veränderungen jeglicher Art reagieren, diese implementieren und von ihrem Nutzen profitieren können. Doch viele Praxen leiden unter einer ausgeprägten Organisations-Insuffizienz

Weiterlesen „Unlocking Potentials: Aktiv gegen die Organisations-Insuffizienz in Haus- und Facharztpraxen“

Unlocking Potentials: Auf diese drei ärztlichen Zusatz-Kompetenzen kommt es an

Worum es geht

Um den wachsenden und sich verändernden Anforderungen gerecht zu werden und ihre Praxisziele nachhaltig zu erreichen, benötigen Haus- und Fachärzte neben ihrer medizinischen Kompetenz professionelles Know-how in den Bereichen „Praxismanagement“, „Kommunikation“ und „Digitalisierung“, d. h. eine persönliche Multiprofessionalität.

Weiterlesen „Unlocking Potentials: Auf diese drei ärztlichen Zusatz-Kompetenzen kommt es an“

Unlocking Potentials: Wie Haus- und Fachärzte von einer Praxis-Strategie profitieren

Worum es geht

Die Frage, ob in ihren Betrieben eine Praxisstrategie existiert, die für die nächsten zwei bis drei Jahre beschreibt, auf welchen Wegen und mit welchen Mitteln die Praxisziele erreicht werden sollen, beantworten in Praxismanagement-Betriebsvergleichen lediglich 20% der Haus- und Fachärzte positiv.

Weiterlesen „Unlocking Potentials: Wie Haus- und Fachärzte von einer Praxis-Strategie profitieren“

Praxismanagement: Durch regelmäßigen Check-up effizient und produktiv

Worum es geht

Routine-Check-ups für Patienten sind mehr als nur eine Auflistung von Laborwerten: sie vermitteln das Abbild des gegenwärtigen Gesundheitszustandes, bilden die Grundlage der Prävention und decken Risikofaktoren auf. Dieses Prinzip sollten Ärzte auch auf ihr Praxismanagement anwenden.

Weiterlesen „Praxismanagement: Durch regelmäßigen Check-up effizient und produktiv“