DIGA: Die Euphorie kommt in Haus- und Facharztpraxen nicht an

Worum es geht

Die Berichterstattung zu digitalen Gesundheitsanwendungen, die Ärzte ihren Patienten demnächst verordnen dürfen, sieht diese Möglichkeit als einen entscheidenden Schritt in die Breiten-Transformation des Gesundheitswesens. Doch diejenigen, die das Konzept konkret umsetzen sollen, sind weit weniger euphorisch.

Weiterlesen „DIGA: Die Euphorie kommt in Haus- und Facharztpraxen nicht an“

Gesundheitsanwendungen auf Rezept: App-Anbieter müssen das Informations-Problem am Point-Of-Prescription lösen

Worum es geht

Marktforschungs-Befragungen bei Patienten und Haus- bzw. Fachärzten zu ihren Erwartungen an die konkrete Umsetzung von App-Verordnungen zeigen divergierende Anforderungen.

Weiterlesen „Gesundheitsanwendungen auf Rezept: App-Anbieter müssen das Informations-Problem am Point-Of-Prescription lösen“

Marketing- und Vertriebsaktivitäten für Gesundheitsanwendungen auf Rezept: Zu geringe Nutzensensivität

Marketing- und Vertriebsaktivitäten für Gesundheitsanwendungen auf Rezept: Zu geringe Nutzensensivität

Worum es geht

Gesundheits-Apps bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, Versorgungs-Defizite zu beseitigen, die Qualität, Produktivität und Effizienz der Patientenbetreuung zu erhöhen oder kommunikative und informative Prozesse zu erleichtern. Doch nicht jede App, die entwickelt wird, ist erfolgreich. Das liegt zum einen in der Natur unternehmerischen Handelns, denn manche Ansätze stellen sich bereits in der Erprobung als nicht geeignet heraus. Ein zweiter Grund besteht – speziell im Gesundheitswesen – in einer zu geringen Nutzensensivität.

Weiterlesen „Marketing- und Vertriebsaktivitäten für Gesundheitsanwendungen auf Rezept: Zu geringe Nutzensensivität“

Marketing für Apps auf Rezept: Die Vorwürfe gegen VIVY und ADA HEALTH wirken auf Ärzte wie Rote-Hand-Briefe für Medikamente

Marketing für Apps auf Rezept: Die Vorwürfe gegen VIVY und ADA HEALTH wirken auf Ärzte wie Rote-Hand-Briefe für Medikamente

Worum es geht

Nach der E-Akte VIVY kämpft auch der Betreiber von ADA HEALTH gegen Vorwürfe der Vernachlässigung des Datenschutzes. Die hiervon ausgehenden negativen Effekte auf die Einstellung von Haus- und Fachärzte gehen jedoch weit über diese beiden Fälle hinaus.

Weiterlesen „Marketing für Apps auf Rezept: Die Vorwürfe gegen VIVY und ADA HEALTH wirken auf Ärzte wie Rote-Hand-Briefe für Medikamente“

Apps auf Rezept: Wie Anbieter von Gesundheitsanwendungen Haus- und Fachärzte mit Verordnungs-Interesse identifizieren können

Worum es geht

Eine der zentralen Herausforderungen für die Anbieter von Apps, die für eine Verschreibung durch Haus- und Fachärzte in Frage kommen, ist die möglichst schnelle und treffsichere Bestimmung der in Frage kommenden Zielgruppe. Ein erster Test zur Entwicklung eines Scores zur Indizierung der Verordnungs-Wahrscheinlichkeit zeigt tragfähige Resultate.

Weiterlesen „Apps auf Rezept: Wie Anbieter von Gesundheitsanwendungen Haus- und Fachärzte mit Verordnungs-Interesse identifizieren können“

Apps auf Rezept: Problembereich Langzeit-Nutzung

Worum es geht

Die Verschreibungs-Möglichkeit von Gesundheitsanwendungen soll neben einer Erhöhung der Versorgungsqualität die Digitalisierung der Arbeit in Haus- und Facharztpraxen voranbringen. Für therapiebezogene Apps kommt es für den Erfolg des Konzeptes auf deren Langzeit-Anwendung an, die ohne Intervention der Anbieter nicht stattfinden wird.

Weiterlesen „Apps auf Rezept: Problembereich Langzeit-Nutzung“

Apps auf Rezept: Worauf es für Marketing und Vertrieb am Point-of-prescription ankommt

Worum es geht

Anbieter von Gesundheitsanwendungen müssen eine Vielzahl von Anforderungen beachten, die für eine Verordnungsfähigkeit ihrer Leistungen relevant sind. Doch um im Wettbewerb von Haus- und Fachärzten tatsächlich verschrieben zu werden, ist es erforderlich, die Apps in ein überzeugendes Konzept einzubinden, das dort ansetzt, wo die Verschreibung erfolgt.

Weiterlesen „Apps auf Rezept: Worauf es für Marketing und Vertrieb am Point-of-prescription ankommt“

Digitalisierung: Wie man Haus- und Fachärzte für Empfehlungen und Verschreibungen von Apps gewinnt

Worum es geht

Die Perspektive, dass Apps für Patienten durch Ärzte empfohlen bzw. verschrieben werden, erscheint für Marketing und Vertrieb der Anbieter auf den ersten Blick in der Umsetzung einfach, doch mit der Prüfung und Freigabe einer Anwendung ist erst ein kleiner Schritt in die Regelversorgung getan. Weiterlesen „Digitalisierung: Wie man Haus- und Fachärzte für Empfehlungen und Verschreibungen von Apps gewinnt“

VIVY, ADA und. Co.: Haben die Digitalisierungs-Gegner doch recht?

Worum es geht

Nach der E-Akte VIVY kämpft auch der Betreiber von ADA HEALTH gegen Vorwürfe der Vernachlässigung des Datenschutzes. Das Problem bestätigt – zu Recht – die Argumente von Skeptikern und Gegnern der Digitalisierung des Gesundheitswesens, aber spricht es generell gegen die Transformation? Weiterlesen „VIVY, ADA und. Co.: Haben die Digitalisierungs-Gegner doch recht?“

Digitalisierung der Arbeit in Haus- und Facharztpraxen: Mit einer Praxis-App Patientenbindung, Effizienz und Produktivität steigern

Worum es geht

Während ein Teil der Ärzteschaft sich noch mit einer adäquaten Gestaltung ihrer Praxis-Homepages beschäftigt, haben andere Praxisinhaber erkannt, dass für Bestands-Patienten eine viel leistungsfähigere Alternative existiert: die Praxis-App. Weiterlesen „Digitalisierung der Arbeit in Haus- und Facharztpraxen: Mit einer Praxis-App Patientenbindung, Effizienz und Produktivität steigern“