OnlineSupport „Praxismanagement“ – Kostenlose Erste Hilfe für die Praxisführung von Haus- und Fachärzten

Worum es geht

Eine Aktion unterstützt niedergelassene Ärzte bei Problemen des Praxismanagements.

Kleine Ursachen, große Wirkungen

Praxisanalysen zeigen, dass „große“ Beeinträchtigungen der täglichen Arbeit von Haus- und Fachärzten und ihrer Teams, die sich z. B. in hohem Arbeitsdruck, häufigen Fehlern oder in einem unrund laufenden Betrieb niederschlagen, oft nur „kleine“ Ursachen haben, die unaufwendig in Eigenregie korrigierbar wären. Das Problem ist jedoch, dass die Gründe in den meisten Fällen

  • keinen direkten Symptom-Bezug haben,
  • verdeckt in den verschiedenen Aktionsbereichen des Praxismanagements existieren und
  • durch das Zusammenwirken mehrerer Fehljustierungen entstehen.

Diese Situation macht es für Praxisinhaber und Medizinische Fachangestellte häufig unmöglich, entlastende Korrekturen vorzunehmen.

Das Praxismanagement ist auch für die Zukunftsentwicklung wichtig

Aber auch Praxis-Entwicklungen, beispielsweise in Form eines Ausbaues des Leistungs-Spektrums, der Umstellungen für eine Kooperation oder zur Verbesserung des Praxisergebnisses, sind ohne ein angepasstes Praxismanagement, von der Planung über die Patientenbetreuung, Organisation, Zeitmanagement, Marktforschung, Marketing und Personalführung bis hin zum Controlling, nicht möglich. Um hier erfolgreich agieren zu können, müssen die jeweils benötigten Stellschrauben der Praxisführung bekannt sein. Hinzu kommt, dass der Nutzen des Einsatzes digitaler Praxishilfen ohne ein solides Praxismanagement nur gering ist.

So funktioniert die Aktion

Vor diesem Hintergrund verfolgt die Aktion „OnlineSupport Praxismanagement – Erste Hilfe für die Praxisführung von Haus- und Fachärzten“ des Instituts für betriebswirtschafliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung (IFABS) das Ziel, Praxisinhaber bei der Lösung ihrer Probleme und der Beantwortung ihrer Fragen rund um das Praxismanagement zu unterstützen:

  • das Angebot, das keine Rechts-, Abrechnung- und Finanzberatung beinhaltet, ist kostenlos,
  • Ärzte, aber auch Praxismanagerinnen und Medizinische Fachangestellte schicken ihre Fragen – pro Praxis ist eine Anfrage möglich – per Mail mit dem Betreff „Online Support Praxismanagement“ an die Adresse post@ifabs.de,
  • eine besondere Form ist nicht erforderlich, die Problemschilderung sollte jedoch möglichst ausführlich sein,
  • die entsprechende Antwort wird ebenfalls auf elektronischem Weg an die Absender-Adresse verschickt.

Wenn die Informationen nicht ausreichen

Sollten es für die Problemlösung notwendig sein, einen tieferen Einblick in die Praxisarbeit zu erhalten,

  • wird der Anfrager hierüber informiert und erhält das Angebot, die benötigten Informationen mit Hilfe speziell entwickelter Anamnese-Unterlagen zu erheben, die elektronisch verschickt und in der Praxis ausgefüllt werden, um dann auf dem Postweg zur Auswertung zu gelangen,
  • hier werden die Praxisangaben u. a. mit Hilfe eines Expertensystems, das mehr als 10.000 Praxismanagement-Beschreibungen beinhaltet, untersucht,
  • das Resultat ist eine problembezogene Praxis-Expertise mit konkreten Lösungsvorschlägen.

Für das Gesamt-Paket von der Bereitstellung der Bögen bis zur Zusendung der Expertise wird eine  Kostenpauschale von € 95,— inkl. MwSt. erhoben.

Datenschutz

Alle Anfragen sowie alle Informationen und Angaben, die zur Beantwortung der Fragen notwendig sind, werden zunächst elektronisch gespeichert und nach Abschluss des einzelnen praxisindividuellen Vorganges gelöscht.

©Klaus-Dieter Thill / IFABS

Diesen Beitrag zitieren

Thill, Klaus-Dieter: (Titel), IFABS: BENCHMARK!, (Publikations-Datum des Beitrags)

Bildnachweis

©IFABS Photo-Edition, erhältlich bei EYEEM und GETTY IMAGES