Praxismanagement-Betriebsvergleich zeigt ungenutzte Kohäsions-Potenziale in ambulant tätigen Zentren, Großpraxen und MVZ

Worum es geht

Die Resultate des Praxismanagement-Betriebsvergleichs zeigen, dass größere Betriebseinheiten in der ambulanten durch eine deutliche betriebswirtschaftliche Fundierung ihrer Arbeit gekennzeichnet sind. Dabei setzen sie eine Vielzahl von Aktivitäten zur Förderung der Adhäsion, d. h. zur bestmöglichen Ausrichtung der Versorgungs- und Betreuungs-Tätigkeit auf die Patienten um. Vernachlässigt wird dabei jedoch das Kohäsions-Management, das die Voraussetzung für eine Best Practice-Adhäsion ist.

Weiterlesen „Praxismanagement-Betriebsvergleich zeigt ungenutzte Kohäsions-Potenziale in ambulant tätigen Zentren, Großpraxen und MVZ“

Der IFABS Praxismanagement-Betriebsvergleich© für Haus- und Fachärzte: Orientierung in einem sich verändernden Umfeld

Der IFABS Praxismanagement-Betriebsvergleich für Haus- und Fachärzte: Orientierung in einem sich verändernden Umfeld

Worum es geht

Der rasch fortschreitende Wandel des Gesundheitswesens, steigender Arbeitsdruck und veränderte Patientenanforderungen führen dazu, dass sich immer mehr Haus- und Fachärzte deutlich intensiver als früher mit der Funktionsfähigkeit ihres Praxismanagement auseinandersetzen. Ein Betriebsvergleich hilft hierbei ganz besonders.

Weiterlesen „Der IFABS Praxismanagement-Betriebsvergleich© für Haus- und Fachärzte: Orientierung in einem sich verändernden Umfeld“

Unternehmensführung in Augenzentren: Warum finden sich selbst in erfolgreichen Betrieben mehr als hundert Optimierungs-Ansätze?

Worum es geht

Untersuchungen zu den Key Performance Indikatoren in augenärztlich tätigen Zentren zeigen, dass in diesen Betrieben eine Vielzahl von Fehljustierungen des Managements die Effizienz und Produktivität der Leistungserbringung einschränken. Und auch die Patientenzufriedenheit ist – trotz modernster Medizin und umfassender Kompetenz – oft nur gering ausgeprägt. Weiterlesen „Unternehmensführung in Augenzentren: Warum finden sich selbst in erfolgreichen Betrieben mehr als hundert Optimierungs-Ansätze?“

Ungenutzte Erfolgs-Potenziale in Haus- und Facharztpraxen: Warum ein Fachgruppen-Benchmarking des Praxismanagements so wichtig ist

Worum es geht

Nur die wenigsten Haus- und Fachärzte wissen, wie ihre Praxisführung im Vergleich zu ihrer Fachgruppe abschneidet. Doch diese Information ist ein wichtiger Key Performance Indikator. Weiterlesen „Ungenutzte Erfolgs-Potenziale in Haus- und Facharztpraxen: Warum ein Fachgruppen-Benchmarking des Praxismanagements so wichtig ist“

Vergleichen lohnt sich: Benchmarking-basierte Optimierung des Praxismanagements

Worum es geht

Die Beratungspraxis zeigt, dass durch eine isolierte Bewertung der Ergebnisse von Praxisanalysen nur etwa die Hälfte des tatsächlich vorhandenen Optimierungspotentials identifiziert werden kann. Erst der Vergleich mit passenden objektiven Referenz-Größen ermöglicht eine vollständige Nutzung. Weiterlesen „Vergleichen lohnt sich: Benchmarking-basierte Optimierung des Praxismanagements“

Ungenutzte Leistungspotenziale im Gesundheitswesen: Mit Benchmarking-Kennziffern Praxismanagement-Chancen identifizieren

Worum es geht

Die Ansatzpunkte, um den persönlichen Arbeitsdruck zu senken, die Abläufe effizienter zu gestalten oder den Praxiserfolg zu steigern, erschließen sich Haus- und Fachärzten nicht auf den ersten Blick. Benchmarking-Kennziffern zur Praxisarbeit können hierbei helfen. Weiterlesen „Ungenutzte Leistungspotenziale im Gesundheitswesen: Mit Benchmarking-Kennziffern Praxismanagement-Chancen identifizieren“