Ratgeber zur Selbstoptimierung für niedergelassene Ärzte: Wie man die Praxisorganisation problemlos in den Griff bekommt

Worum es geht

Für eine Vielzahl von Ärzten und Medizinischen Fachangestellten ist das tägliche Arbeitspensum eine frustrierende Qual. Der Grund: die Anforderungen an die Praxen und die hierfür eingerichtete Organisation sind nicht aufeinander abgestimmt. Eine einfache Anleitung unterstützt die Harmonisierung.

Weiterlesen „Ratgeber zur Selbstoptimierung für niedergelassene Ärzte: Wie man die Praxisorganisation problemlos in den Griff bekommt“

Arztpraxis der Zukunft: Wie digitale Hilfen das Management in Haus- und Facharztpraxen bereits heute unterstützen können

Arztpraxis der Zukunft: Wie digitale Hilfen das Management in Haus- und Facharztpraxen bereits heute unterstützen können

Worum es geht

Die Digitalisierung der Arbeit in Arztpraxen steht noch am Anfang. Doch es existieren bereits heute konkrete Lösungen, die ohne großen Aufwand zur Unterstützung der Praxisführung eingesetzt werden können. Weiterlesen „Arztpraxis der Zukunft: Wie digitale Hilfen das Management in Haus- und Facharztpraxen bereits heute unterstützen können“

Arztpraxis der Zukunft: Ratgeber für niedergelassene Ärzte zur Optimierung der Leistungsfähigkeit des Praxismanagements

Arztpraxis der Zukunft: Ratgeber für niedergelassene Ärzte zur Optimierung der Leistungsfähigkeit des Praxismanagements

Eine nachhaltig erfolgreiche und weitgehend stressfreie Praxisarbeit ist keine Geheimwissenschaft, sondern solides Praxismanagement-Handwerk mit perspektivischer Wirkung. Ein E-Ratgeber zeigt, wie überdurchschnittlich erfolgreiche Arztpraxen ihre Betriebe managen und dabei ihre Leistungsfähigkeit optimieren. Weiterlesen „Arztpraxis der Zukunft: Ratgeber für niedergelassene Ärzte zur Optimierung der Leistungsfähigkeit des Praxismanagements“

Arztpraxis der Zukunft: Schulnoten als Messgröße in Patientenbefragungen haben ausgedient

Arztpraxis der Zukunft: Schulnoten als Messgröße in Patientenbefragungen haben ausgedient

Worum es geht

Die systematische Befragung von Patienten ist eine einfache Methode, ohne großen Aufwand konkrete Ansatzpunkte für Stärken, Schwächen und Verbesserungsmöglichkeiten der Praxisarbeit zu erhalten. Doch die meisten in Arztpraxen durchgeführten Analysen liefern falsche Resultate. Weiterlesen „Arztpraxis der Zukunft: Schulnoten als Messgröße in Patientenbefragungen haben ausgedient“

Praxismanagement-Optimierungsforschung: Eine reibungslos funktionierende Organisation führt zu deutlich höheren Patienten-Bewertungen der ärztlichen Kompetenz

Worum es geht

Eine Optimierung der Praxis-Abläufe ist nicht nur unter betriebswirtschaftlichen Aspekten förderlich, sondern erhöht als Windfall Profit die Kompetenz-Bewertung der Inhaber von Arztpraxen, die sich hierdurch auszeichnen. Weiterlesen „Praxismanagement-Optimierungsforschung: Eine reibungslos funktionierende Organisation führt zu deutlich höheren Patienten-Bewertungen der ärztlichen Kompetenz“

Organisation in Arztpraxen: Mehr als zwei Drittel der Zeitfrust-Probleme von Haus- und Fachärzten sind vermeidbar

FABS Thill Arztpraxis Zeitmanagement.001

Worum es geht

Niedergelassene Ärzte beklagen immer wieder die zeitlichen Engpässe in ihrem Arbeitsalltag. Für die meisten sind sie jedoch selbst verantwortlich. Dabei lassen sich mit wenigen Best Practices spürbare Freiräume schaffen.

Weiterlesen „Organisation in Arztpraxen: Mehr als zwei Drittel der Zeitfrust-Probleme von Haus- und Fachärzten sind vermeidbar“

Transformation der Arbeit in Haus- und Facharztpraxen: Die Patienten-Zielgruppen bestimmen die praxisindividuelle Digitalisierungs-Strategie

IFABS Thill Arztpraxis Digitalisierung Instant Best Practices.001

Worum es geht

Für die konkrete Entwicklung eines digitalisierten Praxismanagements helfen niedergelassenen Ärzten generelle Angaben zur Akzeptanz elektronischer Lösungen durch die Bevölkerung wenig. Entscheidend sind vielmehr die Anforderungen des eigenen Patientenstamms.

Weiterlesen „Transformation der Arbeit in Haus- und Facharztpraxen: Die Patienten-Zielgruppen bestimmen die praxisindividuelle Digitalisierungs-Strategie“