Ungenutzte Erfolgs-Potenziale in Haus- und Facharztpraxen: Mehr Effizienz und Produktivität durch Transparenz der Führungswirkung

Worum es geht

Die Überraschung des Mediziner-Teams über die Mitarbeiter-Zufriedenheit in einer internistischen Praxis mit drei Ärzten und zehn Medizinischen Fachangestellten ist keine Seltenheit, unabhängig davon, ob es sich um größere oder kleinere Praxisformen handelt.

Fehlinterpretationen mit Folgen

Haus- und Fachärzte erkennen Warnsignale aus dem Personalbereich häufig nicht oder interpretieren sie falsch. Daraus entwickelt sich im Zeitablauf ein Arbeitsklima, das zwar die Erledigung der anfallenden Arbeiten ermöglicht, aber aufgrund der schwindenden Motivation weder effizient noch produktiv ist. Deshalb gehört die Analyse der Mitarbeiter-Zufriedenheit und Führungswirkung zum Standard-Repertoire jeder Praxisanalyse.

Die Lösung: einfach optimieren

Eine Möglichkeit hierzu bietet der Valetudo Check-up© „Praxismanagement“ für Haus- und Fachärzte. Die 360-Grad-Analyse mit Best Practice- und Fachgruppen-Benchmarking ermittelt – sogar ganz ohne die Notwendigkeit eines Vor-Ort-Beraters – darüber hinaus auch alle anderen Key Performance Indikatoren eines Praxisbetriebs und generiert durchschnittlich knapp 40 konkrete Verbesserungsmöglichkeiten für die Praxisarbeit. Alle Informationen im Überblick…

Wie der Check-up funktioniert:

Was die Praxis-Expertise zeigt:

©Klaus-Dieter Thill / IFABS

Diesen Beitrag zitieren

Thill, Klaus-Dieter: (Titel), IFABS: BENCHMARK!, (Publikations-Datum des Beitrags)

Bildnachweis

IFABS Photo-Edition, erhältlich bei EYEEM und GETTY IMAGES