Ungenutzte Leistungs-Potenziale des Klinik-Managements: Qualitätsmängel in Entlassbriefen sind nur die Spitze des Eisberges

Worum es geht

Die Ärzte Zeitung vom 23.04.2019 berichtet über eine Hausärzte-Befragung der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf zur Bewertung der Praxiseignung von Arztbriefen. Die hierbei ermittelte, bereits seit Jahren bekannte deutliche Unzufriedenheit ist aber nur ein Teil einer Gesamtproblematik, die mit einfachsten Mitteln zu lösen wäre. Weiterlesen „Ungenutzte Leistungs-Potenziale des Klinik-Managements: Qualitätsmängel in Entlassbriefen sind nur die Spitze des Eisberges“

Ungenutzte Leistungs-Potenziale im Krankenhaus-Bereich: Die 10 häufigsten Fehler bei der Umsetzung von Einweiser-Zufriedenheitsbefragungen

Worum es geht

Befragungen einweisender niedergelassener Ärzte zu ihrer Bewertung der Kooperationsqualität werden nur in wenigen Krankenhäusern systematisch-professionell genutzt. Als Grund hierfür wird vor allem auf die fehlende Teilnahme-Bereitschaft der Einweiser verwiesen. Doch das wirkliche Problem ist die unzureichende Umsetzung. Weiterlesen „Ungenutzte Leistungs-Potenziale im Krankenhaus-Bereich: Die 10 häufigsten Fehler bei der Umsetzung von Einweiser-Zufriedenheitsbefragungen“

Ungenutzte Optimierungs-Potenziale im Krankenhaus-Management: Ansatzpunkt Klinik-Einweiser-Beziehungen

Worum es geht

Der Erfolg der Krankenhaus-Arbeit wird wesentlich durch die Qualität der Zusammenarbeit mit einweisenden niedergelassenen Ärzten bestimmt. Doch hier besteht nach wie vor erheblicher Optimierungs-Bedarf, obwohl Verbesserungen mit einfachsten Mitteln erreichbar wären. Weiterlesen „Ungenutzte Optimierungs-Potenziale im Krankenhaus-Management: Ansatzpunkt Klinik-Einweiser-Beziehungen“

Mitarbeiterbefragungen in Krankenhäusern: Es geht auch einfach

Worum es geht

Im Krankenhausbereich werden Mitarbeiterbefragungen selten durchgeführt. Die Gründe hierfür sind vielfältig: neben den oft hohen Kosten bei Inanspruchnahme externer Unterstützung stellen bei einer Umsetzung in Eigenregie vor allem Aspekte der Fragen-Entwicklung und Datenauswertung die Verantwortlichen vor Probleme. Doch das muss nicht sein. Weiterlesen „Mitarbeiterbefragungen in Krankenhäusern: Es geht auch einfach“

Strategisches Krankenhaus-Management: Warum immer noch so viele Einweiser-Befragungen scheitern

Worum es geht

Trotz ihrer Bedeutung für Klinik-Entwicklung und -Erfolg werden Befragungen einweisender niedergelassener Ärzte von Entschieden nur sehr zurückhaltend eingesetzt. Dabei wird häufig auf gescheiterte Projekte hingewiesen, deren Ursache die geringe Teilnahme-Bereitschaft der Zielpersonen war. Doch die wahren Gründe liegen in der Umsetzung. Weiterlesen „Strategisches Krankenhaus-Management: Warum immer noch so viele Einweiser-Befragungen scheitern“

Professionalisierung des Beschwerdemanagements im Krankenhaus: Turnaround statt Erklärungen und Selbstverpflichtungen

IFABS Thill BENCHMARK

Worum es geht

Auf Homepages, in Broschüren und Presseveröffentlichungen von Krankenhäusern finden sich unzählige Hinweise, wie wichtig den Verantwortlichen Patientenbeschwerden sind. Doch Patienten, die tatsächlich Kritik üben, erkennen schnell, dass die meisten Erklärungen nur ein Marketingargument sind. Doch es gibt eine Lösung: Umdenken. Weiterlesen „Professionalisierung des Beschwerdemanagements im Krankenhaus: Turnaround statt Erklärungen und Selbstverpflichtungen“

Strategische Leistungspotenzial-Entwicklung in Krankenhäusern: Ansatzpunkt Klinik-Sprechstunden

Worum es geht

Zufriedenheitsanalysen im Krankenhausbereich sind auf den Aufenthalt der Patienten fokussiert, die ebenfalls angebotenen Sprechstunden-Formen werden hingegen gar nicht untersucht. Aber gerade hier besteht Optimierungsbedarf. Weiterlesen „Strategische Leistungspotenzial-Entwicklung in Krankenhäusern: Ansatzpunkt Klinik-Sprechstunden“

Digitalisierung des Gesundheitswesens: Warum trotz des Technik-Nutzens viele Patienten zunächst deutlich unzufriedener sein werden

Worum es geht

Die Zufriedenheit von Patienten mit ihrer Betreuung wird zu Beginn der Digitalisierung-Entwicklung deutlich absinken, da die neuen technischen Möglichkeiten auf ein veraltetes Patienten-Management treffen. Weiterlesen „Digitalisierung des Gesundheitswesens: Warum trotz des Technik-Nutzens viele Patienten zunächst deutlich unzufriedener sein werden“

Digitalisierung des Gesundheitswesens: Die Misserfolgs-Gefahr lauert an der Schnittstelle zwischen Technik und Realität

Worum es geht

Ärzte in Klinik und Praxis verstehen digitale Lösungen als Add-ons zu ihrem bisherigen Arbeitsrahmen, nicht als Integrations-Aufgabe. Doch diese Sicht führt zu spürbar negativen Folgen bei der Umsetzung. Weiterlesen „Digitalisierung des Gesundheitswesens: Die Misserfolgs-Gefahr lauert an der Schnittstelle zwischen Technik und Realität“