Medizintechnik- und Pharma-Vertrieb: Warum 40% der A-Kunden mittelfristig diesem Status nicht mehr gerecht werden

Worum es geht

Vertriebs-Mitarbeitern stehen vielfältige Informationen zur Verfügung, die es ihnen ermöglichen, ihre ärztlichen Ansprechpartner zu klassifizieren und entsprechende Aktivitäten zuzuordnen. Doch in den meisten Fällen fehlt ein entscheidendes Merkmal, das die Kundenwert-Bestimmung entscheidend beeinflusst. Weiterlesen „Medizintechnik- und Pharma-Vertrieb: Warum 40% der A-Kunden mittelfristig diesem Status nicht mehr gerecht werden“

Vertriebsforschung: Prähistorische Kardinalfehler im Medizintechnik- und Pharma-Außendienst

Worum es geht

Angesichts der hohen Trainings-Intensität im Medizintechnik- und Pharma-Vertrieb sollte man davon ausgehen können, dass alle „klassischen“ Außendienst-Fehler aus dem Arbeitsalltag verbannt sind. Doch das Gegenteil ist der Fall. Weiterlesen „Vertriebsforschung: Prähistorische Kardinalfehler im Medizintechnik- und Pharma-Außendienst“

Strategisches Kundenmanagement im Medizintechnik- und Pharma-Vertrieb: Fehlerhaft ohne Informationen über das unternehmerische Leistungspotenzial

Worum es geht

Bislang findet die unternehmerische Situation von Arztpraxen kaum Einsatz in der Vertriebs-Planung. Doch ihre frühzeitige Berücksichtigung trägt dazu bei, unnötigem Betreuungsaufwand rechtzeitig vorzubeugen. Weiterlesen „Strategisches Kundenmanagement im Medizintechnik- und Pharma-Vertrieb: Fehlerhaft ohne Informationen über das unternehmerische Leistungspotenzial“

Pharma- und Medizintechnik-Vertrieb: Reset mit der Themenwechsel-Technik bei „Abspringern“, „Schläfern“ und „Unentschlossenen“

Worum es geht

Überlegungen im Pharma- und Medizintechnik-Vertrieb zur strategischen Gebiets-Entwicklung im ambulanten Bereich sind häufig durch den Blick auf mögliche neue Zielpersonen geprägt. Doch mit einer einfachen Technik ist es wesentlich unaufwendiger, bereits bestehende Beziehungen zu reaktivieren. Weiterlesen „Pharma- und Medizintechnik-Vertrieb: Reset mit der Themenwechsel-Technik bei „Abspringern“, „Schläfern“ und „Unentschlossenen““