Marketing und Vertrieb: Wie man Haus- und Fachärzte für den Einsatz von Digitalisierungs-Angeboten gewinnt

Worum es geht

Haus- und Fachärzte vom Nutzen eines Einsatzes digitaler Lösungen zu überzeugen ist nicht einfach. Doch ein simples Vorgehen hilft.

Geringe Resonanz

Digital-Anbieter versuchen mit einer Vielzahl von Argumenten und auf verschiedensten Wegen, niedergelassene Ärzte zum Einsatz ihrer Lösungen zu motivieren, die Resonanz ist jedoch häufig nur gering. Doch was ist der Grund? Sind es die verwendeten Vorteils-Beschreibungen, die nicht aktivieren oder ist es das Desinteresse der Ärzte?

Der praktische Impact fehlt

Die Ergebnisse aus Gruppendiskussionen mit Haus- und Fachärzten zeigen, dass die meisten der verwendeten Werbeaussagen durchaus auf eine positive Resonanz stoßen, allerdings nicht handlungs- bzw. kaufrelevant werden, da Praxisinhabern nicht in der Lage sind, die beschriebenen Vorteile und ihre konkret in ihren Praxisalltag zu übertragen.

Konkret zum Erfolg

Eine Veränderung tritt in dem Augenblick ein, in dem ihnen die Effekte anhand der Gegebenheiten des eigenen Praxisbetriebes demonstriert werden und für sie nachvollziehbar sind. Das erbrachte ein Test mit Praxisanalysen: in den zugehörigen Expertisen wurde anhand der individuellen Praxis-Gegebenheiten aufgezeigt, wie beispielsweise durch ein Angebot von Online-Terminvereinbarungen Zeitressourcen geschaffen und Effizienz-Spielräume aktiviert werden können. Bei der Nachbefragung gab mehr als die Hälfte der vorher skeptisch eingestellten Mediziner an, sich nun aufgrund der Erkenntnisse aktiv mit dem Instrument beschäftigen zu wollen.

Roadmap für die Digitalisierung der Arztpraxis

Dieses E-Book vermittelt auf der Basis der Erkenntnisse des Optimierungsforschungs-Projektes „d-change©“ einen Einblick, was Digitalisierung für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte tatsächlich bedeutet bzw. bedeuten kann, warum es sich lohnt, sich jetzt mit dem Thema zu beschäftigen und wie man als Praxisinhaber für seinen Praxisbetrieb ein passendes Digital-Konzept vorbereiten kann. Zum Inhaltsverzeichnis…

©Klaus-Dieter Thill / IFABS

Diesen Beitrag zitieren

Thill, Klaus-Dieter: (Titel), IFABS: BENCHMARK!, (Publikations-Datum des Beitrags)

Bildnachweis

IFABS Photo-Edition, erhältlich bei EYEEM und GETTY IMAGES