Digitalisierung des Gesundheitswesens: Warum die ePA die Qualität der Arzt-Patienten-Kommunikation auf mittlere Sicht nicht verbessern wird

Worum es geht

In Verbindung mit der Einführung der elektronische Patientenakte (ePA) wird davon ausgegangen, dass sie durch einen schnellen und vollständigen Austausch von Daten dazu beiträgt, die Effektivität, Effizienz und Qualität der Versorgung zu verbessern. Patienten werden in ihren Arztgesprächen hiervon aber nur zu einem kleinen Teil profitieren. Weiterlesen „Digitalisierung des Gesundheitswesens: Warum die ePA die Qualität der Arzt-Patienten-Kommunikation auf mittlere Sicht nicht verbessern wird“

Digitalisierung der ambulanten Medizin: Mit den Diagnosen „Cyberchondrie“ und „Morbus Google“ behindern Haus- und Fachärzte die Adhärenz ihrer Patienten

Worum es geht

Das Verhalten von Patienten, die sich auf medizinische Informationen aus Internetquellen berufen, wird von Haus- und Fachärzten oft in die Kategorien „Cyberchondrie“ und „Morbus Google“ eingeordnet. Doch durch diese Betrachtung übersehen Mediziner einen entscheidendes Ansatzpunkt für ihre Therapie-Erfolge. Weiterlesen „Digitalisierung der ambulanten Medizin: Mit den Diagnosen „Cyberchondrie“ und „Morbus Google“ behindern Haus- und Fachärzte die Adhärenz ihrer Patienten“

1.000 Euro im Jahr für ein System zur Online-Terminbuchung? Ich bin doch nicht wahnsinnig!

Worum es geht

Das Angebot, online Termine in Arztpraxen zu vereinbaren, ist für Patienten äußerst attraktiv und bietet Haus- und Fachärzten eine Vielzahl von Möglichkeiten, effizienter, produktiver und patientenorientierter zu arbeiten. Doch wenn es darum geht, für die Nutzung der Services zu bezahlen, winken viele Ärzte ab. Weiterlesen „1.000 Euro im Jahr für ein System zur Online-Terminbuchung? Ich bin doch nicht wahnsinnig!“

Steigerung der ambulanten Versorgungsqualität durch die Digitalisierung: Erst muss die Insuffizienz-Barriere überwunden werden

Worum es geht

Die Transformation der Arbeit in Arztpraxen folgt nicht nur dem Ziel einer Erhöhung von Effizienz und Produktivität, sondern orientiert sich vor allem am Leitgedanken einer verbesserten medizinischen Patientenversorgung. Doch hierfür muss eine entscheidende Barriere überwunden werden. Weiterlesen „Steigerung der ambulanten Versorgungsqualität durch die Digitalisierung: Erst muss die Insuffizienz-Barriere überwunden werden“

Instant Best Practices für ein digital unterstütztes Praxismanagement: Welche Anforderungen haben die Patienten?

Worum es geht

Ehe sich Praxisinhaber mit der Implementierung digitaler Hilfen für ihre Praxisführung beschäftigen, lohnt sich ein Blick auf diesbezügliche Patientenwünsche. Weiterlesen „Instant Best Practices für ein digital unterstütztes Praxismanagement: Welche Anforderungen haben die Patienten?“

Der digitalorientierte Patient: Haus- und Fachärzte haben eine falsche Einstellung zu Nutzung gesundheitsbezogener Internet-Inhalte

Worum es geht

Niedergelassene Ärzte können sich nur schwer mit Patienten arrangieren, die sich im Internet über ihre Diagnosen bzw. Therapien informieren und dieses Wissen mit ihrem Arzt diskutieren möchten. Meist werden – so berichten Praxisbesucher – die ermittelten und vorgetragenen Informationen als nicht zutreffend charakterisiert und im weiteren Verlauf des Gesprächs ignoriert. Ein Fehler. Weiterlesen „Der digitalorientierte Patient: Haus- und Fachärzte haben eine falsche Einstellung zu Nutzung gesundheitsbezogener Internet-Inhalte“

Transformation der Arbeit von Haus- und Fachärzten: Die Qualität der Organisation bestimmt den Nutzen der Digitalisierung

Worum es geht

Wenn digitale Lösungen in Arztpraxen vordringen, werden sie die Basisaufgaben und die Grundstruktur des Praxismanagements nicht verändern. Praxisteams, die bereits heute Probleme haben, einen reibungslosen Praxisbetrieb zu gewährleisten, werden jedoch zukünftig noch mehr unter Druck geraten und dadurch Patienten die Vorteile der Digitalisierung partiell vorenthalten. Weiterlesen „Transformation der Arbeit von Haus- und Fachärzten: Die Qualität der Organisation bestimmt den Nutzen der Digitalisierung“

Workhacks für Haus- und Fachärzte: Best Practice für Patienten-Kommunikation in Online-Videosprechstunden

Worum es geht

Um die Möglichkeiten des telemedizinischen Instrumentes „Online-Videosprechstunde“ zum Nutzen von Patienten und eigener Praxis einzusetzen, sollten Haus- und Fachärzte eine Reihe von kommunikationstechnischen Voraussetzungen beachten. Weiterlesen „Workhacks für Haus- und Fachärzte: Best Practice für Patienten-Kommunikation in Online-Videosprechstunden“

Digitalisierung der Arztpraxis: Warum Pacesetter-Ärzte ihre Kollegen bislang nicht überzeugen konnten

Worum es geht

Die Verwendung konkreter Beispiele, um die Funktionalität und den Nutzen – nicht nur – technischer Lösungen zu vermitteln, ist ein anerkanntes didaktisches und Marketing-Prinzip. Bei der Überzeugung von Haus- und Fachärzten zum Thema „Digitalisierung“ konnte es bislang jedoch kaum punkten. Weiterlesen „Digitalisierung der Arztpraxis: Warum Pacesetter-Ärzte ihre Kollegen bislang nicht überzeugen konnten“

Digitalisierung der Arztpraxis am Beispiel der Online-Terminvereinbarung: Ohne ein funktionierendes Praxismanagement wird das Angebot zum Rohrkrepierer

Worum es geht

Arztpraxen mit einer unzureichenden Praxisorganisation, die Online-Terminvereinbarungen anbieten, erhalten hierdurch noch schlechtere Patienten-Bewertungen. Weiterlesen „Digitalisierung der Arztpraxis am Beispiel der Online-Terminvereinbarung: Ohne ein funktionierendes Praxismanagement wird das Angebot zum Rohrkrepierer“