Best Practices für den Healthcare-Vertrieb: Unterstützen, wo es für Ärzte im Arbeitsalltag spürbar wird

Haus- und Fachärzte erkennen zunehmend in Anbetracht ihres sich verändernden Arbeitsumfelds, wie wichtig ein reibungslos funktionierendes Praxismanagement ist. Seine Qualität beeinflusst nicht nur akut Aspekte wie die Arbeitsbelastung und die Patientenversorgung, sondern auch strategisch den Umgang mit der Digitalisierung oder die Entwicklung des Praxisgewinns. Von den für eine solche Praxisführung notwendigen Regelungen, Instrumenten und Verhaltensweisen wird jedoch knapp die Hälfte gar nicht eingesetzt. Die meisten von ihnen wäre in Eigenregie der Praxis-Teams einfach umsetzbar, dieser Schritt unterbleibt jedoch, weil es in den Betrieben an Ressourcen und Know-how fehlt, die „missing links“ zu identifizieren. Externe Hilfe ist den meisten Ärzten zu teuer.
Um diese Lücke zu schließen, wurde in Zusammenarbeit mit Ärzten und Vertriebsmitarbeitern ein Konzept entwickelt, dass das Praxismanagement in einer 360-Grad-Sicht wie eine MRT-Aufnahme durchleuchtet und die Verbesserungsmöglichkeiten identifiziert. Es kann nicht nur in Arztpraxen, sondern auch in MVZ, Zentren und Arztnetzen eingesetzt werden. Zu den Details…