Marketing & Sales Prospects: Wie der Healthcare-Vertrieb Haus- und Fachärzte zum Thema „Praxismanagement“ konkret unterstützen kann

Worum es geht

Ein zentraler Ansatzpunkt für die Zukunftsentwicklung der Marketing- und Vertriebsaktivitäten im Healthcare-Bereich ist die Wandlung des gegenwärtigen Informations- und Service-Angebots für niedergelassene Ärzte ist eine ganzheitliche praxisbezogene Dienstleistung für das Unternehmen Arztpraxis. Ein Beispiel: die Unterstützung der medizinischen Ansprechpartner bei der konkreten Optimierung ihrer täglichen Arbeit.

Vom Produkt zum Behandlungs-Kontext

Dieser Ansatz basiert auf einer ganzheitlichen Sichtweise, die davon ausgeht, dass die positiven Eigenschaften und der Nutzen von Arzneimitteln und medizintechnischen Produkten nur in einem professionalisierten Behandlungskontext zur Geltung kommen können. Betrachtet wird also der gesamten Behandlungsprozesses, in den sowohl pharmazeutische als auch medizintechnische Produkte selbst als auch deren Einsatz beeinflussende Aspekte, wie z.B. das Kommunikationsverhalten mit Patienten, Mitarbeitern und zuweisenden Ärzten und das Patientenmanagement eingebunden sind.

Die konkrete Umsetzung erfolgt mit Hilfe eines Angebots prozessoptimierender Supportleistungen, die Ärzte und ihre Teams dabei unterstützen, die Versorgungsqualität ihrer Patienten weiter zu optimieren.

Operativer und strategischer Unterstützungsbedarf

Ausgangspunkt ist dabei, dass Haus- und Fachärzte zunehmend in Anbetracht ihres sich verändernden Arbeitsumfeldes erkennen, wie wichtig ein reibungslos funktionierendes Praxismanagement ist. Seine Qualität beeinflusst nicht nur akut Aspekte wie die Arbeitsbelastung und die Patientenversorgung, sondern auch strategisch den Umgang mit der Digitalisierung oder die Entwicklung des Praxisgewinns.
Von den für eine solche Praxisführung notwendigen Regelungen, Instrumenten und Verhaltensweisen wird jedoch knapp die Hälfte gar nicht eingesetzt. Die meisten von ihnen wäre in Eigenregie der Praxis-Teams einfach umsetzbar, dieser Schritt unterbleibt jedoch, weil es in den Betrieben an Ressourcen und Know-how fehlt, die „missing links“ zu identifizieren. Externe Hilfe ist den meisten Ärzten zu teuer.

Einfach optimieren

Um diese Lücke zu schließen, wurde in Zusammenarbeit mit Ärzten und Vertriebsmitarbeitern ein einfach einsetzbares und anwendbares System entwickelt, der Valetudo Check-up© „Praxismanagement“, das das Praxismanagement mit Hilfe von Key Performance Indikatoren in einer 360-Grad-Sicht wie eine MRT-Aufnahme durchleuchtet und die Verbesserungsmöglichkeiten identifiziert. Es kann nicht nur in Arztpraxen, sondern auch in MVZ, Zentren und Arztnetzen eingesetzt werden und liefert im Durchschnitt 40 konkrete, sofort umsetzbare Ansatzpunkte, die Praxisführung effizienter, produktiver und erfolgreicher zu gestalten.

Weiterführende Informationen

Die Informations-Seite zum Konzept…