Facts & Figures zur Unternehmensführung in deutschen Arztpraxen: Der Planungs-Horizont als Digitalisierungs-Barriere

Warum beschäftigen sich so wenige Haus- und Fachärzte mit der Transformation? Ein Grund ist der kurze Planungs-Zeitraum für die Betriebe, der im Durchschnitt bei 1,3 Jahren liegt (Quelle: Querschnittsanalyse von Valetudo Check-up „Praxismanagement“-Untersuchungen. Nur die wenigsten Praxen verfügen über ausgearbeitete Business-Pläne mit mehrjährigen Perspektiven. Dadurch entfallen längerfristige Überlegungen zur Digitalisierung fast vollständig.
Die meisten Ärzte sehen darüber hinaus auch keine Notwendigkeit, sich mit dem Thema planerisch zu beschäftigen, da für sie die Digitalisierung mit der TI und ihren Folgeprojekten identisch ist. Dass es sich bei der Transformation jedoch um eine individuelle, über diese Grundlage hinausgehende praxisstrategische und unternehmerische Entscheidung handelt, ist den meisten Medizinern gar nicht bewußt.

Weiterführende Informationen zum Thema

  • Briefing Paper: „Sechs Schritte, wie Haus- und Fachärzte zu einem entspannten, aber zielgerichteten Umgang mit dem Thema „Digitalisierung“ gelangen“ (kostenlos per Mail an die Adresse post@ifabs.de anforderbar)
  • White Paper: „Die Auswirkungen der Praxismanagement-Insuffizienz auf die Digitalisierung von Haus- und Facharztpraxen“ (kostenlos per Mail an die Adresse post@ifabs.de anforderbar)
  • E-Book: „Roadmap für die Digitalisierung der Arztpraxis

Unternehmensführung im Gesundheitswesen: Wie die unzureichende Entwicklung von Führungs-Kompetenz in der Vergangenheit heute die Digitalisierung blockiert

Worum es geht

Die Einführung von Digital-Lösungen in den Arbeitsalltag benötigt Mitarbeiter, die den Nutzen der Transformation erkennen und sich an der Umsetzung motiviert beteiligen. Doch eine seit jeher zu geringe Führungs-Kompetenz lässt diesen Zustand gar nicht erst entstehen. Weiterlesen „Unternehmensführung im Gesundheitswesen: Wie die unzureichende Entwicklung von Führungs-Kompetenz in der Vergangenheit heute die Digitalisierung blockiert“

Hilfestellung zur Transformation der Arbeit von Haus- und Fachärzten: Roadmap für die Digitalisierung der Arztpraxis

Diese Publikation vermittelt auf der Basis von Marktforschungs-Ergebnissen einen Einblick, was Digitalisierung für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte tatsächlich bedeutet bzw. bedeuten kann, warum es sich lohnt, sich jetzt mit dem Thema zu beschäftigen und wie man als Praxisinhaber für seinen Praxisbetrieb ein passendes Digital-Konzept vorbereiten kann. Zum E-Book…

Digitalisierung der Arztpraxis: Was bei der Patientenkommunikation in Online-Videosprechstunden zu beachten ist

Worum es geht

Haus- und Fachärzte, die Online-Videosprechstunde anbieten möchten, sollten besonders darauf achten, die Verhaltensweisen der „analogen“ Patientengespräch nicht unverändert in die Digital-Kommunikation zu übertragen. Ein Ratgeber beschreibt, was für das Gelingen zu beachten ist.

Weiterlesen „Digitalisierung der Arztpraxis: Was bei der Patientenkommunikation in Online-Videosprechstunden zu beachten ist“

Digitalisierung der Arztpraxis: Die Transformation benötigt halb volle Gläser

Worum es geht

Im SWOT-Analyseteil der Valetudo Check-up-Praxisanalysen findet sich immer öfter bei der Beschreibung der Bedrohungen für die Praxisbetriebe der Hinweis auf die Digitalisierung. Ein Radiologe vermerkte beispielsweise lapidar: „KI!“. Doch diese Einschätzung hat keine reale Grundlage. Weiterlesen „Digitalisierung der Arztpraxis: Die Transformation benötigt halb volle Gläser“

Digitalisierung des Gesundheitswesens: Oft reichen die Anwendungsvoraussetzungen nicht, damit die Technik ihren Nutzen entfalten kann

IFABS Thill BENCHMARK

Worum es geht

Digitale Lösungen können ihre qualitätsunterstützenden und -fördernden Effekte im Gesundheitswesen nur entfalten, wenn die entsprechenden Anwendungsvoraussetzungen existieren. Hier besteht jedoch noch deutlicher Nachholbedarf. Weiterlesen „Digitalisierung des Gesundheitswesens: Oft reichen die Anwendungsvoraussetzungen nicht, damit die Technik ihren Nutzen entfalten kann“

Beispiel Online-Terminvereinbarung: Eine digitale Transformation light für Arztpraxen gibt es nicht

Worum es geht

Hohe Kostensensibilität und der Wunsch nach möglichst wenig Veränderung bringen niedergelassene Ärzte dazu, pseudo-digitale Lösungen anzubieten, die jedoch mehr schaden als nutzen. Weiterlesen „Beispiel Online-Terminvereinbarung: Eine digitale Transformation light für Arztpraxen gibt es nicht“

Digitalisierung des Gesundheitswesens: Warum trotz des Technik-Nutzens viele Patienten zunächst deutlich unzufriedener sein werden

Worum es geht

Die Zufriedenheit von Patienten mit ihrer Betreuung wird zu Beginn der Digitalisierung-Entwicklung deutlich absinken, da die neuen technischen Möglichkeiten auf ein veraltetes Patienten-Management treffen. Weiterlesen „Digitalisierung des Gesundheitswesens: Warum trotz des Technik-Nutzens viele Patienten zunächst deutlich unzufriedener sein werden“