Looking ahead: Zu neuen Perspektiven mit der SWOT-Analyse

Einfach und effizient zu Perspektiven für die Akteure im Gesundheitswesen: Die SWOT-Analyse

Worum es geht

Ob Unternehmer, Selbständiger oder Angestellter: alle Akteure des Gesundheitswesens sind gegenwärtig gezwungen, auf die neuen An- und Herausforderungen ihrer Tätigkeitsbereiche zu reagieren. Doch mittelfristig ist es notwendig, wieder zu einer perspektivischen Orientierung zu gelangen, die es ermöglicht, vom Reaktions- zurück in einen Aktionsmodus zu gelangen. Hierfür stellen die Blog-Beiträge der kommenden Zeit unter dem Titel „Looking ahead“ Anwendungsanleitungen zur Verfügung, die helfen sollen, für den eigenen Arbeitsrahmen geeignete Methoden, Instrumente und Best Practices auszuwählen und erfolgreich umzusetzen.

Weiterlesen „Looking ahead: Zu neuen Perspektiven mit der SWOT-Analyse“

Transformation des Gesundheitswesens: Digitalisierungs-Barriere „Management-Insuffizienz“

Worum es geht

In den Diskussionen zu den Rahmenbedingungen einer für alle Akteure des Gesundheitswesens nutzbringenden Transformation bleibt bislang eine entscheidende Barriere unberücksichtigt: die geringe Management-Kompetenz der Entscheider. Weiterlesen „Transformation des Gesundheitswesens: Digitalisierungs-Barriere „Management-Insuffizienz““

Unternehmensführung im Gesundheitswesen: Wie die unzureichende Entwicklung von Führungs-Kompetenz in der Vergangenheit heute die Digitalisierung blockiert

Worum es geht

Die Einführung von Digital-Lösungen in den Arbeitsalltag benötigt Mitarbeiter, die den Nutzen der Transformation erkennen und sich an der Umsetzung motiviert beteiligen. Doch eine seit jeher zu geringe Führungs-Kompetenz lässt diesen Zustand gar nicht erst entstehen. Weiterlesen „Unternehmensführung im Gesundheitswesen: Wie die unzureichende Entwicklung von Führungs-Kompetenz in der Vergangenheit heute die Digitalisierung blockiert“

Transformation des Gesundheitswesens: Ohne eine Professionalisierung der Management-Fähigkeiten wird der Nutzen der Digitalisierung nur gering ausfallen

Worum es geht

Digital-Lösungen können die Schnelligkeit von Prozessen erhöhen, Arbeiten automatisieren, große Datenmengen handhabbar machen und komplexe Entscheidungen unterstützen. Ihr im Arbeitsalltag realisierbarer Nutzen hängt jedoch von den Management-Fähigkeiten der Anwender ab, da die Digitalisierung zu neuen Prozessen führt und modifizierte Strukturen benötigt. Doch hiermit sind viele Akteure überfordert, da sie schon das Management der Gegenwart kaum beherrschen. Weiterlesen „Transformation des Gesundheitswesens: Ohne eine Professionalisierung der Management-Fähigkeiten wird der Nutzen der Digitalisierung nur gering ausfallen“

Gesundheitswesen: Die drei zu wenig genutzten Prinzipien der Patientenorientierung

Worum es geht

Schenkt man den Aussagen auf Homepages und in Prospekten Glauben, setzen die verschiedenen Akteure im Gesundheitswesen alles daran, ihren Patienten im Rahmen ihrer Leistungsangebot die bestmögliche Versorgung und Betreuung zukommen zu lassen. Doch Patientenbefragungen zeigen häufig eine ganz andere Realität. Weiterlesen „Gesundheitswesen: Die drei zu wenig genutzten Prinzipien der Patientenorientierung“

Ungenutzte Leistungs-Potenziale im Gesundheitswesen: Bei der Teamwork-Qualität liegen zwischen Realität und Excellence Welten

Worum es geht

Ob in Klinik, Arzt- und Zahnarztpraxis, Apotheke oder Pflege, Pharma- und Medizintechnik-Industrie, Institutionen, Verbänden oder Vereinen: überall wird in der Außenkommunikation der Team-Gedanke betont. Die Bestimmung der Teamwork-Qualität, eines der wohl wichtigsten Instrumente zur Sicherstellung von Effizienz, Produktivität und Motivation, erfolgt jedoch meist nur durch einfache Beobachtungen…und führt zu falschen Schlüssen. Weiterlesen „Ungenutzte Leistungs-Potenziale im Gesundheitswesen: Bei der Teamwork-Qualität liegen zwischen Realität und Excellence Welten“

Effizienz und Produktivität in der Gesundheitswirtschaft: Wie aus Zusammenarbeit Teamwork-Excellence wird

Worum es geht

Eines der betriebswirtschaftlichen Grundprinzipien, das zu sicherer Zielerreichung und überdurchschnittlich guten Arbeitsergebnissen führt – nicht nur in Unternehmen, sondern auch in Institutionen, Verbänden oder Vereinen – ist eine exzellent funktionierende Teamarbeit. Sie gewährleistet – unabhängig davon, ob es sich um Projektgruppen, Abteilungen oder Business Units handelt – die Aktivierung der maximal möglichen Synergie aller am jeweiligen Arbeitsprozess Beteiligten. Dieser Teamwork Excellence-Zustand entsteht nicht automatisch, sondern ist das Resultat einer Reihe von Bestimmungsfaktoren, die zusammen den Best Practice-Standard der Teamarbeit bilden. Doch dessen Beachtung wird in vielen Unternehmen vernachlässigt. Weiterlesen „Effizienz und Produktivität in der Gesundheitswirtschaft: Wie aus Zusammenarbeit Teamwork-Excellence wird“