Analyse der Patientenzufriedenheit: Haus- und Fachärzte fragen zu wenig nach der Weiterempfehlungs-Bereitschaft ihrer Patienten

Worum es geht

Neben der Bestimmung der Patient Care Quality Scores (PCQS) für die Leistungsmerkmale einer Arztpraxis ist auch die Feststellung der generellen Bereitschaft zur Weiterempfehlung der Praxis notwendig, um das Aktivierungs-Potenzial der erreichten Patientenorientierung erfassen zu können. Weiterlesen „Analyse der Patientenzufriedenheit: Haus- und Fachärzte fragen zu wenig nach der Weiterempfehlungs-Bereitschaft ihrer Patienten“

Ungenutzte Leistungspotenziale in Arztpraxen: Patientenbefragungen müssen auch Digital- und Service-Aspekte berücksichtigen

Worum es geht

Die Anforderungen der Patienten an die Betreuung in Arztpraxen verändern sich. Das muss auch bei der Entwicklung und Umsetzung von Zufriedenheitsbefragungen berücksichtigt werden. Weiterlesen „Ungenutzte Leistungspotenziale in Arztpraxen: Patientenbefragungen müssen auch Digital- und Service-Aspekte berücksichtigen“

Zukunfts-Entwicklung der ambulanten Medizin: Wie Haus- und Fachärzte ihre Praxismanagement-Performance verbessern können

Worum es geht

In vielen Branchen und den dort tätigen Unternehmen ist der Wandel von einem Ressourcen-belastenden Arbeitsalltag zu produktiver Funktionalität meist mit einem großen Arbeitsaufwand verbunden. Viele niedergelassene Ärzte sind der Meinung, dass diese Situation auch auf ihre Betriebe zutrifft, doch genau das Gegenteil ist der Fall. Weiterlesen „Zukunfts-Entwicklung der ambulanten Medizin: Wie Haus- und Fachärzte ihre Praxismanagement-Performance verbessern können“

Transformation der Arbeit in Haus- und Facharztpraxen: Die Patienten-Zielgruppen bestimmen die praxisindividuelle Digitalisierungs-Strategie

IFABS Thill Arztpraxis Digitalisierung Instant Best Practices.001

Worum es geht

Für die konkrete Entwicklung eines digitalisierten Praxismanagements helfen niedergelassenen Ärzten generelle Angaben zur Akzeptanz elektronischer Lösungen durch die Bevölkerung wenig. Entscheidend sind vielmehr die Anforderungen des eigenen Patientenstamms.

Weiterlesen „Transformation der Arbeit in Haus- und Facharztpraxen: Die Patienten-Zielgruppen bestimmen die praxisindividuelle Digitalisierungs-Strategie“

Digitalisierung der Arztpraxis: Ärzte wissen nicht, welche Anforderungen ihre Patienten stellen

Worum es geht

Niedergelassene Ärzte kümmern sich u.a. auch deshalb nur wenig um die Digitalisierung ihrer Praxis, da sie davon ausgehen, dass entsprechende Anforderungen ihrer Patienten kaum vorhanden sind. Doch die Realität sieht anders aus. Weiterlesen „Digitalisierung der Arztpraxis: Ärzte wissen nicht, welche Anforderungen ihre Patienten stellen“

Haus- und Fachärzte: Von der Digitalisierung profitieren nur Praxisbetriebe mit einem Best Practice-Management

IFABS Thill BENCHMARK.

Worum es geht

Die Digitalisierung von Patientenversorgung und Praxisarbeit bietet niedergelassenen Ärzten und ihren Mitarbeiterinnen vielfältige, zu einem Teil im Alltag bereits bewährte Vorteile. Es profitieren jedoch nur Betriebe mit einem funktionierenden Praxismanagement. Weiterlesen „Haus- und Fachärzte: Von der Digitalisierung profitieren nur Praxisbetriebe mit einem Best Practice-Management“

Praxismanagement-Forschung: Haus- und Fachärzte mindern die Qualität der Patientenversorgung durch unzureichende Organisation

IFABS Thill BENCHMARK

Worum es geht

Organisatorische Unzulänglichkeiten in Arztpraxen werden allgemein mit Konsequenzen wie Ärger und Frustration verbunden. Kaum beachtet wird jedoch, dass sie die Versorgungsqualität der Patienten mindern. Weiterlesen „Praxismanagement-Forschung: Haus- und Fachärzte mindern die Qualität der Patientenversorgung durch unzureichende Organisation“