Digitalisierung: Qualitäts-Reserven bei der telemedizinischen Patientenbetreuung in Videosprechstunden

IFABS

Worum es geht

Die Akzeptanz und Nutzung der Kommunikationsform „Videosprechstunde“ hat unter Haus- und Fachärzte deutlich zugenommen. Doch Befragungen von Patienten, die daran teilgenommen haben, zeigen Verbesserungsmöglichkeiten der Umsetzung.

Weiterlesen „Digitalisierung: Qualitäts-Reserven bei der telemedizinischen Patientenbetreuung in Videosprechstunden“

DiGA-Verordnung: Warum die Patienten-Zufriedenheit so wichtig ist

IFABS DiGA

Worum es geht

Neben dem administrativen Ablauf einer DIGA-Verordnung kommt es für Praxisinhaber vor allem darauf an, möglichst schnell einen Überblick zu erhalten, wie die von ihnen verschriebenen DIGA von den Patienten akzeptiert werden. Warum das notwendig ist, zeigt ein Fallbeispiel.

Weiterlesen „DiGA-Verordnung: Warum die Patienten-Zufriedenheit so wichtig ist“

Best Practices für die Unternehmer unter den Ärzten: Optimierung der Patienten-UX von Praxis-Websites

Unternehmerische Praxisführung

Worum es geht

Für Unternehmen ist es selbstverständlich, sich vor und nach der Entwicklung eines Internetauftritts intensiv mit der Akzeptanz der Zielgruppe zu beschäftigen. In Anbetracht der zunehmenden Bedeutung von Websites für Patienten wird dieser Aspekt auch für niedergelassene Ärzte wichtig.

Weiterlesen „Best Practices für die Unternehmer unter den Ärzten: Optimierung der Patienten-UX von Praxis-Websites“

Haus- und Fachärzte: Mit dem DIGA Acceptance-Score zur Auswahl der geeigneten Gesundheitsanwendungen

Worum es geht

Neben dem administrativen Ablauf einer DIGA-Verordnung kommt es für Praxisinhaber vor allem darauf an, möglichst schnell einen Überblick zu erhalten, wie die von ihnen verschriebenen DIGA von den Patienten akzeptiert werden. Warum das notwendig ist, zeigt ein Fallbeispiel.

Weiterlesen „Haus- und Fachärzte: Mit dem DIGA Acceptance-Score zur Auswahl der geeigneten Gesundheitsanwendungen“

Digitalisierung: Können Haus- und Fachärzte sich eine Distanzierung eigentlich leisten?

Worum es geht

Gruppendiskussionen und Tiefen-Interviews mit niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten zeigen, dass viele der Überzeugung sind, keine Digital-Tools zu benötigen, um ihre Patienten sorgfältig und erfolgreich zu behandeln. Sie übersehen dabei jedoch die wirkliche Dimension des Themas.

Weiterlesen „Digitalisierung: Können Haus- und Fachärzte sich eine Distanzierung eigentlich leisten?“

Digitale Gesundheitsanwendungen: Warum Haus- und Fachärzte bei DIGA-Verordnungen die Zufriedenheit ihrer Patienten ermitteln müssen

Worum es geht

Neben dem administrativen Ablauf einer DIGA-Verordnung kommt es für Praxisinhaber vor allem darauf an, möglichst schnell einen Überblick zu erhalten, wie die von ihnen verschriebenen DIGA von den Patienten akzeptiert werden. Warum das notwendig ist, zeigt ein Fallbeispiel.

Weiterlesen „Digitale Gesundheitsanwendungen: Warum Haus- und Fachärzte bei DIGA-Verordnungen die Zufriedenheit ihrer Patienten ermitteln müssen“