Service Excellence durch Praxismanagement-Support: Warum Praxisanalysen eine große Bedeutung zukommt

Worum es geht

Die Unterstützung niedergelassener Ärzte bei der Optimierung ihres Praxismanagements oder zur Identifizierung von Risikofaktoren der Praxisführung ist eine Servicelücke, die Healthcare-Vertriebsmitarbeiter mit Hilfe eines einfachen, seit zehn Jahren bewährten Systems – dem Valetudo Check-up© „Praxismanagement“ – schließen können, das eine umfassende Win-Win-Situation schafft. Diese Beitrags-Serie vermittelt „Tipps von Anwendern für Anwender“ in Form von Einsatz-Erfahrungen, der Beantwortung häufig gestellter Fragen und gibt Anregungen für die Arbeit mit dem Instrument.

Warum sind Praxisanalysen überhaupt notwendig?

In Arztpraxen werden durchschnittlich nur 53% der für ein reibungslos funktionierendes Praxismanagement notwendigen Regelungen und Instrumente eingesetzt. Die hieraus resultierende Patientenzufriedenheit erfüllt lediglich 61% der Anforderungen und Wünsche. Diesem negativen Zustand steht eine positive Option gegenüber: sind die Defizite und Schwachstellen erst einmal identifiziert, können sie zum größten Teil in Eigenregie beseitigt werden. Die Folgen: Produktivität, Arbeitsqualität, Patientenbindung und -gewinnung sowie Praxiserfolg verbessern sich nachhaltig.

Welchen Stellenwert hat der Valetudo Check-up© „Praxismanagement“ im Vergleich zu anderen Untersuchungsmethoden des Praxismanagements?

Hierbei sind zwei Aspekte wichtig:

  • (1) Viele Praxisinhaber und ihre Mitarbeiterinnen spüren die Auswirkungen des beschriebenen Dilemma bei ihrer täglichen Arbeit. Dabei ist es ihnen jedoch nicht möglich, genau zu lokalisieren und zu präzisieren, wo ihr(e) Problem(e) liegen, ein Sachverhalt, der sich unmittelbar in den Kosten möglicher externer Beratungen niederschlägt, da diese breit angelegt werden müssen und im Schnitt € 1.900,— kosten.
    Das validierte Ferndiagnose-Instrument Valetudo Check-up© „Praxismanagement“ hingegen ermöglicht Praxisinhabern, mit Hilfe von Arzt-, Mitarbeiterinnen- und Patienten-Analysebögen ohne Vor-Ort-Berater eine vollständige Untersuchung ihres Betriebes. Sie basiert auf den Checklisten, die Berater verwenden und hat sich seit über zehn Jahren im praktischen Einsatz bewährt.
  • (2) Anders als Vor-Ort-Berater, deren subjektive Meinungen in die Ergebnisse einfließen, arbeitet Valetudo Check-up© „Praxismanagement“ mit repräsentativen Best-Practice- und Fachgruppen-Vergleichen, über die Praxisberater nicht verfügen. Auf diese Weise gibt sie einen Überblick der an objektiven Parametern gemessenen Praxismanagement-Qualität. Der Fachgruppen-Vergleich zeigt hierbei das marktbezogene Leistungspotential des Praxismanagements, der Best Practice-Vergleich skizziert bislang ungenutzte Leistungsreserven.

Der Valetudo Check-up© „Praxismanagement“ bietet also mehr Leistung als die klassische Vor-Ort-Beratung bei gleichzeitig deutlich niedrigeren Kosten. Der größte Teil der möglichen Veränderungen – so zeigen die Erfahrungen mit dem System – können in Eigenregie von den Praxisteams umgesetzt werden. Soweit dennoch externe Hilfe benötigt wird, kann diese dann selektiv und damit preislich deutlich günstiger beauftragt werden.

Welcher Support kann besser sein als Ärzten im Mittel 40 Verbesserungsvorschläge für ihr Praxismanagement anzubieten?

Die Entwicklung des validierten Konzeptes erfolgte speziell für den Einsatz durch den Außendienst und ist auf eine reibungslose Integration in den Arbeitsalltag (kein Schulungsbedarf, intuitive Anwendung, geringe zeitliche Belastung etc.) ausgerichtet.
Das Valertudo-System optimiert einen zentralen Bereich der Arbeit niedergelassener Ärzte, in dem diese einen dringenden Unterstützungs-Bedarf äußern und wo bislang industrieseitig eine deutliche Service-Lücke existiert. Hier schafft der Valetudo Check-up© „Praxismanagement“ Abhilfe, indem er über einen Vergleich der Praxisführung zum Best Practice- und zum jeweiligen repräsentativen Fachgruppen-Standard im Durchschnitt 40 konkrete Verbesserungsvorschläge für eine (noch) bessere Praxisführung ermittelt, die Vertriebsmitarbeiter dann mit Hilfe der Praxis-Expertise des Auswertungsberichts unterbreiten können.

Weiterführende Informationen

Die Informations-Seite zum Konzept…