DIGA: Wie die Verordnungs-Bereitschaft von Haus- und Fachärzten erhöht werden kann

Worum es geht

Die Motivation von Haus- und Fachärzten zur Verordnung von Gesundheitsanwendungen ist gegenwärtig gering. Doch für Anbieter existieren durchaus Möglichkeiten, das mit Vorteilen für beide Seiten zu verändern.

Option Praxis-Branding

Unsere bislang zum Thema durchgeführten Marktforschungs-Untersuchungen zeigen, dass die Bereitschaft von Haus- und Fachärzten zur DIGA-Verschreibung deutlich steigerbar ist, wenn beispielsweise die Möglichkeit besteht, die Anwendungen praxisindividuell zu kennzeichnen. Dabei kann es sich um die Integration des Praxis-Logos handeln, den Namen der Praxis, eine Anpassung des App-Layouts an die Farbgebung der Praxis, aber auch um die Einbeziehung von Bildern und eigenen Inhalten. Patienten würden dann – nach den Vorstellungen der Ärzte – beim Download eine „praxiseigene App“ erhalten. Eine derartige Möglichkeit verbindet aus Sicht der Mediziner den medizinischen Nutzen der Verschreibung und Anwendung mit ihrem Praxis-Marketing, fördert die Patientenbindung und unterstützt das Praxis-Image.

Anbieter sind zurückhaltend

Wir haben einige Anbieter zu dieser Idee gefragt, die Reaktionen waren jedoch – obwohl ein derartiges Branding technisch durchaus machbar ist – eher verhalten-ablehnend. Das liegt u. a. auch daran, dass viele Akteure vor allem Kassen und Patienten in den Fokus ihrer Ansprache und Aktivitäten stellen, die Ärzte als Gatekeeper mit ihren ganz eigenen Forderungen an DIGA jedoch vernachlässigen.

Weiterführende Informationen

Briefing Paper Nr. 28: „Apps auf Rezept: Welche Determinanten Anbieter beachten müssen, damit Ärzte ihre Anwendungen tatsächlich verordnen“. Zum Download…

Praxismanagement-Insights für Healthcare-Startups

Es mangelt nicht an Ideen, mit deren Hilfe Startup-Unternehmer niedergelassene Ärzte unterstützen und die Patientenversorgung verbessern möchten. Doch die Beratungstätigkeit von Gründern zeigt, dass viele Konzepte an einem zu geringen Know-how über die Arbeitsbedingungen in Haus- und Facharztpraxen scheitern.
Das E-Book „Praxismanagement-Insights für Healthcare-Startups“ vermittelt als Nachschlagewerk eine Übersicht der Grundlagen des Managements von Haus- und Facharztpraxen sowie eine Beschreibung der aktuellen Situation und verfolgt das Ziel, Gründer in die Lage zu versetzen, Ihre Angebote adäquat auf die Arbeitsbedingungen niedergelassener Ärzte auszurichten. Zum E-Book…