„…wir merken, doch, ob die Patienten zufrieden sind…“: Physiotherapeuten im Irrtum

Worum es geht

Vergleicht man die Einschätzungen, die Teams in physiotherapeutischen Praxen vor Patienten-Befragungen im Hinblick auf deren Anforderungen und die Zufriedenheit haben, mit der Realität, liegt die Deckungsquote lediglich bei knapp 60%.

Hier besteht Handlungsbedarf

Verbunden mit der Tatsache, dass in der Physiotherapie ohnehin nur wenige Patienten-Befragungen durchgeführt werden, verzichten Praxis-Teams auf eine einfache und unaufwendige Möglichkeit, ihre Leistungsqualität adäquat umzusetzen und bislang ungenutzte Chancen zu erkennen. Hinzu kommt: wird die Patientenmeinung erhoben, sind sie häufig methodisch ungeeignet die Wünsche und die Zufriedenheit der Praxisbesucher realistisch abzubilden.

Wie einfach sich professionelle Befragungen umsetzen lassen, zeigt dieser Beitrag.