Praxismanagement-Betriebsvergleich: Wie ausgeprägt ist die Digitalisierung in Haus- und Facharztpraxen?

Worum es geht

Zu den konkreten Digitalisierungs-Aktivitäten in Arztpraxen existiert eine Vielzahl von Annahmen. Der IFABS Praxismanagement-Betriebsvergleich© vermittelt einen ersten realistischen Anhaltspunkt.

Facts & Figures

Haus- und Fachärzte, die das Konzept für ihre Arbeit nutzen, werden u. a. um Auskunft gebeten, in welcher Intensität sie die heute verfügbaren Digital-Lösungen für den ambulanten Bereich bereits einsetzen bzw. ob sie deren Einsatz planen. Hieraus wird der Key Performance-Score „Digitalisierungs-Status“ gebildet. Der mittlere Gesamtwert liegt gegenwärtig – berechnet für ein erstes Explorations-Kollektiv von dreihundert Ärzten – bei 18,2% (Maximum: 100%), wobei der Score für die Teilgruppe der Hausärzte etwas niedriger ausfällt als der für Fachärzte. Dieser Unterschied resultiert vor allem aus der geräteintensiveren Tätigkeit der zweitgenannten Gruppe.

Weiterführende Informationen

Das Briefing Paper: „Der IFABS Praxismanagement-Betriebsvergleich© für Haus- und Fachärzte – Die Informationsgrundlage für erfolgreiche Praxisführung“ kann per Mail an die Adresse post@ifabs.de kostenlos angefordert werden.