Praxismanagement-Betriebsvergleich für Augenärzte: Das gute wirtschaftliche Ergebnis wird teuer erkauft

Worum es geht

Betriebsvergleichs-Analysen zeigen, dass der Ressourcen-Einsatz in Augenarzt-Praxen unzureichend organisiert ist ist.

Augenärzte im Best Practice-Check

Sind die Inhaber augenärztlich tätiger Praxisbetriebe mit dem wirtschaftlichen Ergebnis ihrer Tätigkeit im Durchschnitt zufrieden, zeigen Praxismanagement-Betriebsvergleiche im Best Practice-Benchmarking deutliche Defizite bei der Praxisführung. Da nur ein Teil der für einen reibungslos funktionierenden Praxisbetrieb notwendigen Instrumente und Regelungen eingesetzt werden, sind viele Arbeitsprozesse von unterdurchschnittlicher Produktivität und Effizienz. Hinzu kommt, dass das Personal nicht in Team-Form, sondern als Gruppe oder Zweckverbund zusammenarbeitet. Hiervon betroffen sind nicht nur kleinere Betriebe, sondern auch Zentren und Großpraxen.
Eine Praxis-Entwicklung im Sinne einer konsequenten Best Practice-Ausrichtung würde dazu führen, dass sich über eine verbesserte Zusammenarbeit in einem optimierten Arbeitsrahmen die Praxisleistung aus interner sowie externer Sicht verbessert und in der Konsequenz eine weitere Steigerung der Betriebsergebnisses möglich ist.

Insights leicht gemacht

Dienen Betriebsvergleiche normalerweise einer Einordnung der wirtschaftlichen Situation von Arztpraxen, bietet der IFABS Praxismanagement-Betriebsvergleich© Haus-und Fachärzten die völlig neue Möglichkeit, Art, Intensität und Effekte ihrer Praxisführung den repräsentativen Gegebenheiten ihrer Fachgruppe sowie dem Best Practice-Standard gegenüberzustellen. Alle Informationen im Detail…