Tipps zur Praxisorganisation: Wie ärztliche Kollegen ihre Arbeit gestaltet haben

Worum es geht

Unabhängig davon, ob es Praxisinhabern und ihren Teams darum geht, akut den Arbeitsdruck zu senken, mittelfristig die Effizienz und die Patientenzufriedenheit zu steigern oder langfristig flexibel auf Veränderungen reagieren zu können und den Praxiserfolg zu sichern, stets ist die Praxisorganisation eine zentrale Stellgröße, diese Ziele auch umzusetzen.

Weiterlesen „Tipps zur Praxisorganisation: Wie ärztliche Kollegen ihre Arbeit gestaltet haben“

Stress-Reduktion in der Haus- und Facharztpraxis: Warum der System-Gedanke so wichtig ist

IFABS

Worum es geht

Um das täglich anfallende Arbeitspensum mit dem gegebenem Ressourcen-Einsatz weniger stress- und druckbelastet erledigen zu können, versuchen viele Praxis-Teams, dieses Ziel durch einzelne Veränderungen der Abläufe und Routinen zu erreichen. Doch dieses Vorgehen bewirkt keinen nachhaltigen Erfolg.

Weiterlesen „Stress-Reduktion in der Haus- und Facharztpraxis: Warum der System-Gedanke so wichtig ist“

Digitalisierung: In Arztpraxen besteht keine Aussicht auf eine grundsätzliche Arbeitsentlastung

Worum es geht

Ein im Kontext der Digitalisierung immer wieder herausgestellter und erwarteter positiver Aspekt ist die Arbeitsentlastung für Ärzte und Medizinische Fachangestellte. Doch in der Arbeits-Gesamtbilanz stehen den Tätigkeiten, die durch die Automatisierung wegfallen, neu hinzukommende Arbeiten gegenüber.

Weiterlesen „Digitalisierung: In Arztpraxen besteht keine Aussicht auf eine grundsätzliche Arbeitsentlastung“

Gemeinsam geht es besser: Team-Assessment Praxisführung© für Haus- und Fachärzte

Worum es geht

In Arztpraxen werden – über alle Fachgruppen und Praxisformen bzw. –größen betrachtet – durchschnittlich nur 53% des Best Practice-Standards, d. h. der für ein reibungslos funktionierendes Praxismanagement notwendigen Regelungen, Instrumente und Verhaltensweisen eingesetzt. Hierdurch bleibt eine Vielzahl von Möglichkeiten ungenutzt, um Parameter wie Produktivität, Arbeitsqualität, Patientenbindung und –gewinnung sowie Praxiserfolg zu verbessern.

Weiterlesen „Gemeinsam geht es besser: Team-Assessment Praxisführung© für Haus- und Fachärzte“

Ärztliches Zeitmanagement: Freiraum durch die Vermeidung von Mitarbeiter-Fragen

Worum es geht

Arbeitsanalysen zeigen, dass Praxisinhaber täglich mit einer Vielzahl von Mitarbeiter-Fragen konfrontiert werden, die – über den gesamten Arbeitsverlauf aggregiert – zu einem erheblichen Zeitaufwand führen. Hinzu kommt die fortwährende Ablenkung von der eigentlichen ärztlichen Tätigkeit. Die Vermeidung dieser Belastung ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Stress-Reduktion und zeitlicher Freiheit.

Weiterlesen „Ärztliches Zeitmanagement: Freiraum durch die Vermeidung von Mitarbeiter-Fragen“

Praxisorganisation: Die kleinen Dinge zählen

Probleme mit organisatorischen Abläufen lassen sich nicht mit einem umfassenden Ansatz lösen. Vielmehr kommt es darauf an, alle relevanten Stellgrößen – und seien sie noch so klein – in der Form auszurichten, dass sie optimal zusammen funktionieren. Der E-Ratgeber „100 Best Practice-Tipps für eine noch bessere Praxisorganisation“ vermittelt die hierfür benötigten Einblicke und Techniken.

Organisation in Arztpraxen, MVZ und Zentren: Zu wenig Berücksichtigung der Interdependenzen

Worum es geht

Die Fülle der Tipps und Tricks zum Thema „Praxis-Organisation“ ist kaum zu überschauen. Doch sie helfen nur denjenigen Teams, die bereits über gut angelegte Strukturen und Prozesse verfügen. In allen anderen Fällen ist ihr Effekt äußerst gering, da ein wesentlicher Aspekt der Gestaltung unberücksichtigt bleibt.

Weiterlesen „Organisation in Arztpraxen, MVZ und Zentren: Zu wenig Berücksichtigung der Interdependenzen“