Gesundheitsanwendungen auf Rezept: Ohne Adhärenz geht gar nichts

Worum es geht

Gesundheitsanwendungen, die Ärzte verordnen, um ihre therapeutische Tätigkeit zu unterstützen, sind keine Selbstläufer, da ihnen eine eigenständige langfristige Motivations-Wirkung fehlt. Ein medizinischer Nutzen, der von Anbietern zum Verbleib in der Verordnungsfähigkeit zu belegen ist, entsteht bei den meisten dieser Anwendungen aber erst durch eine dauerhafte Nutzung. Damit wird das Thema „Adhärenz“ für Anbieter digitaler Helfer ein wichtiger Vertriebs- und Erfolgs-Aspekt.

Weiterlesen „Gesundheitsanwendungen auf Rezept: Ohne Adhärenz geht gar nichts“

Hilfestellung zur Transformation der Arbeit von Haus- und Fachärzten: Roadmap für die Digitalisierung der Arztpraxis

Diese Publikation vermittelt auf der Basis von Marktforschungs-Ergebnissen einen Einblick, was Digitalisierung für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte tatsächlich bedeutet bzw. bedeuten kann, warum es sich lohnt, sich jetzt mit dem Thema zu beschäftigen und wie man als Praxisinhaber für seinen Praxisbetrieb ein passendes Digital-Konzept vorbereiten kann. Zum E-Book…

Digitalisierung der ambulanten Medizin: Mit den Diagnosen „Cyberchondrie“ und „Morbus Google“ behindern Haus- und Fachärzte die Adhärenz ihrer Patienten

Worum es geht

Das Verhalten von Patienten, die sich auf medizinische Informationen aus Internetquellen berufen, wird von Haus- und Fachärzten oft in die Kategorien „Cyberchondrie“ und „Morbus Google“ eingeordnet. Doch durch diese Betrachtung übersehen Mediziner einen entscheidendes Ansatzpunkt für ihre Therapie-Erfolge. Weiterlesen „Digitalisierung der ambulanten Medizin: Mit den Diagnosen „Cyberchondrie“ und „Morbus Google“ behindern Haus- und Fachärzte die Adhärenz ihrer Patienten“