Haus- und Fachärzte: Von der Digitalisierung profitieren nur Praxisbetriebe mit einem Best Practice-Management

Worum es geht

Die Digitalisierung von Patientenversorgung und Praxisarbeit bietet niedergelassenen Ärzten und ihren Mitarbeiterinnen vielfältige, zu einem Teil im Alltag bereits bewährte Vorteile. Es profitieren jedoch nur Betriebe mit einem funktionierenden Praxismanagement.

Digitalisierung-Nutzen: ja, aber…

Bei Praxis-Teams, die einer Transformation ihrer Arbeit gegenüber positiv eingestellt sind, beruht diese Haltung vor allem auf den Annahmen, die Patientenbetreuung verbessern und ihre Arbeitsbelastung verringern zu können. Doch diese Erwartungen an eine Effizienz- und Produktivitäts-Steigerung werden nur dann erfüllt, wenn sie bereits heute über ein weitgehend reibungslos funktionierendes Praxismanagement verfügen.

Beispiel Online-Terminvereinbarung

Aktuell bietet eine Reihe von Arztpraxen ihren Patienten die Möglichkeit einer Online-Terminvereinbarung an. Eine unserer Explorationen in fach- und strukturgleichen Betrieben zeigt, dass ein linearer Zusammenhang zwischen der Arzt-Bewertung der Entlastungs-Effekte durch die elektronische Buchungsvariante, der Patientenzufriedenheit und der Best Practice-Ausrichtung des Praxismanagements besteht: Einschätzung und Zufriedenheit fallen umso positiver / negativer aus, je größer / kleiner die Realisierungs-Quote ist.

Freiräume werden zur Fehler-Korrektur verwendet

Dieser Effekt ist einfach erklärbar: je schlechter das Praxismanagement funktioniert, desto mehr versuchen die Medizinischen Fachangestellten, die gewonnenen Freiräume, die z. T. in einem um die Hälfte reduzierten Anruf-Aufkommen bestehen, in Anbetracht ihrer hohen Arbeitsbelastung zur Korrektur anderer Fehler zu verwenden, die Zeit wird also gar nicht effizient und produktiv genutzt. Das führt u. a. auch dazu, dass die Praxisbesucher keine Veränderungen der Betreuung-Situation bemerken (können).

Roadmap für die Digitalisierung der Arztpraxis

Diese Publikation vermittelt auf der Basis der Erkenntnisse des Marktforschungs-Projektes „d-change©“ einen Einblick, was Digitalisierung für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte tatsächlich bedeutet bzw. bedeuten kann, warum es sich lohnt, sich jetzt mit dem Thema zu beschäftigen und wie man als Praxisinhaber für seinen Praxisbetrieb ein passende Digital-Konzept vorbereiten kann. Zum E-Book…

©Klaus-Dieter Thill / IFABS

Diesen Beitrag zitieren

Thill, Klaus-Dieter: (Titel), BENCHMARK!, (Publikations-Datum des Beitrags)


Einfach optimieren.

Der Valetudo Check-up© „Praxismanagement“ für Haus- und Fachärzte mit Best Practice- und Fachgruppen-Benchmarking ermittelt ohne die Notwendigkeit eines Vor-Ort-Beraters durchschnittlich knapp 38 Verbesserungsmöglichkeiten für die Praxisarbeit.